Bundeskanzler Gusenbauer kündigt Plattform für Integration und Sicherheit an

Wien (OTS) - Bundeskanzler Alfred Gusenbauer informierte heute, Mittwoch, nach dem Ministerrat über die geplante Gründung einer "Plattform für verstärkte Integration und Sicherheit in Österreich".

Mit der Einsetzung dieser Plattform werde ein wesentliches Vorhaben aus dem Regierungsübereinkommen umgesetzt. "Unser Ziel ist ein friedliches Zusammenleben in Österreich und bessere Chancen für alle Bevölkerungsgruppen", sagte Gusenbauer. Bei der Eröffnungskonferenz am 15. Oktober 2007 würden von Bundeskanzler und Vizekanzler die Zielsetzungen im Detail präsentiert werden.

Die Plattform soll die Regierung in Zukunft bei integrationspolitischen Fragen beraten. Angesiedelt werde sie bei Innenminister Günter Platter sein. Sie soll permanent tagen, halbjährlich berichten und Vorschläge für verbesserte Integrationspolitik in Österreich erarbeiten.

"Wir haben in Österreich noch die große Chance auf ein friedliches Miteinander", so Gusenbauer. Er habe bereits beim gestrigen Zusammentreffen der Vertreter der österreichischen Religionsgemeinschaften im Bundeskanzleramt eine "starke gemeinsame Verantwortung" gespürt. "Ich bin froh, dass die Bundesregierung in dieser Frage sehr geschlossen vorgeht", so der Bundeskanzler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Pöttler
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Tel. (01) 531 15 - 2917

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0005