BZÖ-Petzner: Schaunig verschleudert Kärntner Steuergeld an Salzburger Kommunikationsberater!

Schaunig-Kampagne stammt von Salzburger Kommunikationsunternehmen

Klagenfurt (OTS) - Der geschäftsführende Landesparteiobmann des BZÖ Kärnten, Stefan Petzner, deckte heute auf, dass Gabriele Schaunig-Kandut Kärntner Steuergeld für Salzburger Kommunikationsberater verschleudert. Hintergrund sind die laufenden Zeitungskampagnen Schaunigs, die - so ergaben es Recherchen - von einem Salzburger Kommunikationsunternehmen mit dem Namen "Platzl Zwei" gemacht werden. (Siehe auch Internetseite www.platzlzwei.com)

Petzner: "Dass Schaunig das BZÖ für seine in Eigenregie entwickelte Sommerkampagne geprügelt hat, nun aber selbst die Tageszeitungen mit sündteueren Inseraten, noch dazu grottenschlechten, zupflastert, spricht für sich. Dass aber für diese Kampagnen nicht heimische Werbeunternehmen beauftragt, sondern Kärntner Steuergeld Salzburger Kommunikationsunternehmen nachgeworfen wird, ist tatsächlich letztklassig!"

Der geschäftsführende Landesparteiobmann verwies in diesem Zusammenhang auch darauf, dass Schaunig gerade heute inseriert habe, sie kämpfe für Arbeitsplätze, in Wahrheit aber genau mit diesen Inseraten Salzburger Arbeitsplätze geschaffen und gesichert würden.

Abschließend meinte Petzner, dass zumindest der Name der Werbeagentur für die SPÖ Kärnten passe: "Platzl zwei" stehe nämlich für Platz zwei, hinter dem BZÖ.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001