Ehrung für Biowärme-Installateure und Rauchfangkehrer im Lebensministerium

Generalsekretär Mang würdigt in einem Festakt erfolgreiche Biomasse-Seminarabsolventen von Installateur- und Rauchfangkehrerbetrieben aus ganz Österreich

Wien (OTS) - In Vertretung des rekonvaleszenten Bundesministers Josef Pröll unterstrich Generalsekretär Dr. Reinhard Mang in seiner Festansprache im Regierungsgebäude in Wien die Bedeutung von Installateuren und Rauchfangkehrern als Meinungsbildner: "Für eine nachhaltige Klimaschutz- und Energiepolitik ist es notwendig, dass jene Berufsgruppen, die täglich für eine saubere und sichere Wärmeversorgung arbeiten, über klimafreundliche Technologien gut informiert sind. Installateure und RauchfangkehrerInnen haben einen direkten Zugang zu den Menschen und sind daher unverzichtbare MeinungsbildnerInnen, um eine Wende hin zu umweltfreundlicher Wärmebereitstellung zu bewirken."

Der niederösterreichische Installateur-Innungsmeister Kommerzialrat Ing. Herbert Urbanich sieht das Netzwerk der Biowärme-Installateure als treibende Kraft bei der Forcierung von biogenen Heizungen. "Unsere Firmen sind gut beraten, für Ihre Techniker und Berater diese Weiterbildungsmaßnahme zu nützen. Den zertifizierten Seminarabsolventen empfehle ich, auch nach außen zu zeigen, dass wir mit der Biomasse am richtigen Weg sind."

Für Bundesinnungsmeister-Stellvertreter der Rauchfangkehrer, Ing. Josef Kram ist es eine Selbstverständlichkeit, "die Ausbildung zum Biowärme-Rauchfangkehrer mitzutragen, um die Kunden über umweltfreundliche und energieeffiziente Nutzung der Ressourcen zu beraten. Gemeinsam mit anderen Gewerken unterstützen wir die Umsetzung von Klimaschutz- und Energiesparprogrammen."

Durch die erfolgreiche Absolvierung der vom Österreichischen Biomasse-Verband mit finanzieller Unterstützung von Seiten des Lebensministeriums veranstalteten Seminare haben im heutigen Festakt 90 Installateure und RauchfangkehrerInnen aus allen Bundesländern ihre Zertifikate für die markenrechtlich geschützte Bezeichnung "Biowärme-Installateur" beziehungsweise "Biowärme-Rauchfangkehrer" erhalten. Damit erhöht sich die Zahl der zertifizierten Biowärme-Installateure auf 800 und jene der Biowärme-Rauchfangkehrer auf 290.

Dr. Heinz Kopetz, der Vorsitzende des Biomasse-Verbandes bezog sich in seiner Rede auf die Ergebnisse der weltweiten Klimaforschungen und die Beschlüsse des Europäischen Rates vom März, "die dazu führen werden, dass die Umstellung der Wärmeversorgung auf Kohlenstoff-neutrale Energieträger mit erhöhter Geschwindigkeit erfolgen muss."

Die Seminarreihen werden für Heizungsinstallateure wieder im Jänner und Feber 2008 und für Rauchfangkehrer im Mai des nächsten Jahres durchgeführt.

Bundesländer-Listen mit allen Biowärme-Installateuren oder Biowärme-Rauchfangkehrern sind beim Österreichischen Biomasse-Verband und unter www.biomasseverband.at erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Biomasse-Verband
Hermann Pummer und DI Alexander Karner,
Franz Josefs-Kai 13, 1010 Wien
Tel.: 01/533 07 97-14+20, Fax: DW 90
E-Mail: pummer@oesfo.at und karner@oesfo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0003