VP-Dworak: Wien wartet auf die "Vienna Film Commission"

Wien (VP-Klub) - "Die von Kulturstadtrat Mailath-Pokorny vor
langer Zeit angekündigte Servicestelle für Filmschaffende fehlt noch immer. Wien als europäische ’Kulturhauptstadt’ muss die touristische Verwertungsmöglichkeit von Film- und TV-Produktionen wesentlich verbessern. Andere Städte und Länder machen schon lange vor, wie eine Servicestelle funktioniert", betont LAbg. Bernhard Dworak, ÖVP Wien Mitglied des Wiener Kulturausschusses.

Wien sei eine ideale Filmproduktionsstadt und biete beste Voraussetzungen für Filmschaffende aus dem In- und Ausland. Um mehr Filmproduktionen an Wien zu binden, wäre es notwendig, eine Servicestelle und ein professionelles Team zur Unterstützung aller am Drehort Wien Interessierten zu installieren. Über Datenbanken soll die Beschaffung und Bereitstellung umfassender Informationen erfolgen. Durch Beratung und sonstige Unterstützung kann die Abwicklung von Behördenwegen und der Zugang zu Fördermitteln erleichtert werden. Dem Beispiel anderer Städte folgend würde eine solche Servicestelle dazu beitragen, Wien zu einer der führenden Filmproduktionsstätten zu machen.

"Es ist hoch and der Zeit, dass die Stadt Wien eine "Vienna Film Commission" als Servicestelle für Filmschaffende einrichtet. Diese soll Filmproduktionen am Standort Wien umfassend unterstützen", fordert Dworak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001