Lebensraum Fluss - Exkursionsprogramm wird fortgesetzt

LR Egger: Einmal zeigen ist besser als zehnmal erklären

Bregenz (VLK) - Auch im neuen Schuljahr werden die erfolgreichen "Lebensraum Fluss"-Exkursionen wieder angeboten. Das Programm wurde zwischenzeitlich um einen Exkursionsort an der Alfenz erweitert. "Damit wird den Schülern der Reichtum der Vorarlberger Fließgewässer, deren Vielfalt und ihre Vernetztheit, aber auch die damit verbundenen Herausforderungen anschaulich vor Ort vermittelt", erläutert Wasserlandesrat Dieter Egger. Das Exkursionsangebot richtet sich an Hauptschulen, Gymnasien und weiterbildende höhere Schulen.

Die Jugendlichen sollen den "Lebensraum Fluss" selbst erleben und so einen Bezug herstellen können. "Im Rahmen der Exkursion werden Themen wie Hochwassersicherheit, Tier- und Pflanzenwelt, Wirtschaft, Energie, Naherholung oder Landwirtschaft erlebbar behandelt", so Landesrat Egger. Die Führungen dauern jeweils einen halben Tag und sind in den Projektunterricht integrierbar.

Geführt werden die Schulklassen von eigens ausgebildeten Exkursionsleitern. Dabei handelt es sich vielfach um Biologie-, Geographielehrer oder Vertreter von Umweltinstitutionen und -vereinen, die für diese Aufgabe gewonnen werden konnten, so Egger. Als Exkursionsgewässer wurden vier sehr unterschiedliche Fließgewässer ausgewählt: Klausbach, Dornbirnerach, Alfenz und die Bregenzerach bei Schnepfau.

Anmeldung und Informationen

Heuer sind rund 30 Exkursionen geplant. Die Kosten belaufen sich auf drei Euro pro Schulkind. Das Programm ist langfristig angelegt und soll auch nächstes Jahr weitergeführt werden. Informationen dazu im Internet auf www.vorarlberg.at/wasserwirtschaft. Buchungen können über die Bregenzer Agentur Gögl - Strategie und Kommunikation (Telefon 05574/44729, E-Mail monika.stelzl@goegl.com) vorgenommen werden.
(ke/gw)
(lebensraum_fluss.vlk)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008