ARBÖ: Sanierungsarbeiten bringen Teilsperre der Favoritenstraße

Bereich zwischen Theresianumgasse und Weyringergasse betroffen

Wien (OTS) - Ab kommenden Donnerstag, 18. September, müssen sich die Wiener Autofahrer, auf erhebliche Verkehrsbehinderungen im 4. Bezirk einstellen. Eine der Hauptverkehrsrouten Wiedens - die Favoritenstraße - wird nach Informationen des ARBÖ teilweise gesperrt. Grund dafür sind Sanierungsarbeiten des Fahrbahnbelages.

Zwischen der Theresianumgasse und der Weyringergasse wird die Favoritenstraße stadtauswärts für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird über die Wiedner Hauptstraße und die Prinz-Eugen-Straße umgeleitet. Stadteinwärts wird bis zum geplanten Ende der Bauarbeiten am 12. Oktober nur eine Fahrspur zur Verfügung stehen. Außerdem wird auch die Einbahn in der Rainergasse zwischen der Favoritenstraße und der Graf Starhem-Gasse und in der Schelleingasse zwischen Graf Starhemberg Gasse und dem Südtiroler Platz umgedreht. Die Theresianumgasse und die Karolingergasse werden auf Höhe der Favoritenstraße zu Sackgasse. "Die Bushaltestellen der Linie 13A wird je nach Baufortschritt verlegt. Wir raten den Autofahrern den Baustellenbereich großräumig zu umfahren. Zu den Stoßzeiten in den Morgen- und Abendstunden ist sicherlich mit Staus zu rechnen", so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003