IV-PK "Steuerreformoptionen für Österreich", 21.9.2007, 10.00 Uhr, Haus der Industrie

mit Prof.Dr. Bernhard Felderer (IHS) und IV-GS Mag. Markus Beyrer

Wien (OTS) - Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege!

Österreich ist nach wie vor ein Hochsteuerland. Vor allem auf dem Faktor Arbeit lastet ein hoher Steuer- und Abgabendruck. Steigende Arbeitszusatzkosten behindern weitere Steigerungen von Produktion und Beschäftigung durch Unternehmen und schränken die Konsummöglichkeiten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein. Es gilt, den Steuer- und Abgabenkeil zwischen Brutto- und Nettolöhnen zu vermindern. Die öffentliche Hand ist vor die Herausforderung gestellt, neue Wege bei der Finanzierung der Staatsaufgaben zu beschreiten.

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellen wir Ihnen verschiedene Steuerreformoptionen für Österreich einschließlich ihrer Wachstums-und Beschäftigungseffekte vor, gekoppelt mit internationalen Beispielen zur Wirkung vergleichbarer Reformschritte.

PRESSEKONFERENZ
"Steuerreformoptionen für Österreich"
Freitag, 21. September 2007, 10.00 Uhr,
Haus der Industrie, Krupp-Saal,
Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen
Prof. Dr. Bernhard Felderer, Direktor des Institutes für Höhere Studien (IHS) und
Mag. Markus Beyrer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) zur Verfügung.

Ich freue mich, Sie oder eine Vertreterin/einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Christoph Neumayer
Bereichsleiter Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002