A-Tec steht weiterhin zur Einigung mit Dr. Marnette, dem Vorstandsvorsitzenden der NA, aber die Zeit drängt, um ein ausgewogenes Verhandlungsergebnis umzusetzen

Wien (OTS) - A-Tec Industries nimmt zu Kenntnis, dass der Aufsichtsrat der Norddeutschen Affinerie (NA) die in den letzten Tagen erzielte Einigung zwischen der NA und A-Tec Industries betreffend die weitere Vorgangsweise für die geplante Übernahme von Cumerio erst anlässlich einer Aufsichtsratsitzung am 24. September diskutieren will. A-Tec steht weiterhin zu der mit Dr. Marnette erzielten Verhandlungslösung, die im besten Sinne der Weiterentwicklung der NA zu einem global führenden Unternehmen in der Kupferbranche dient und die sicherstellt, dass die NA im gerade beginnenden, aber irreversiblen Konsolidierungsprozess in diesem Sektor jedenfalls eine tragenden Rolle einnehmen kann.

A-Tec nimmt die Position als größter Einzelaktionär der NA sehr ernst und hat die Gespräche mit dem Vorstand der NA im Bewusstsein dieser Verantwortung gegenüber dem Unternehmen, seinen Mitarbeiten und den anderen Aktionären geführt. Vor diesem Hintergrund wurde ein ausgewogenes Ergebnis erzielt. Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitseigentümer der A-Tec, Dr. Mirko Kovats hofft, dass der Aufsichtsrat der NA ähnliches Verantwortungsbewusstsein zeigen wird, wenn es um die kommende, richtungsweisende Entscheidung geht. Dr. Kovats ist bereit, in direkte Gespräche mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der NA einzutreten, es sollten sich allerdings alle handelnden Personen bewusst sein, dass sich das Zeitfenster für eine Einigung was die Zukunft der Übernahme der Cumerio durch die NA und die Repräsentation der A-Tec als größter Aktionär in der NA betrifft, schon aus übernahmerechtlichen Gründen in Kürze schließen kann und ein Scheitern der Gespräche nicht nur die geplante Verschmelzung zwischen der NA und Cumerio zu Fall bringen, sondern auch die Stabilität der NA beeinträchtigen würde.

Über A-TEC Industries

Die an der Wiener Börse notierte A-TEC INDUSTRIES AG ist eine internationale Industriegruppe mit Sitz in Wien, die in den Bereichen Antriebstechnik, Anlagen- und Maschinenbau sowie Metall erfolgreich tätig ist. Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 11.000 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von EUR 1,6 Mrd.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle A-TEC Industries AG
Mag. Claudia Müller-Stralz
Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Tel: +43-1-71786-107
E-Mail: claudia.mueller@pleon-publico.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0020