Luftfahrt Symposium 2007

Wien (OTS) - Die Rahmenbedingungen für Luftfahrt müssen seitens der Politik gewährleistet werden. Kommerzialrat Mario Rehulka ruft Verkehrs- und Aussenministerium dazu auf die Kompetenzstreitigkeiten in Hinblick auf die bilateralen Luftverkehrsverhandlungen beizulegen. Alle Redner betonten das Emissionsabgaben nur im globalen Kontext angegangen werden kann. Dr. Peter Malanik betonte das sich die Fluglinien Ihrer Umweltverantwortung nicht entziehen wollen.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=43&dir=200709&e=20070917_l&a=event

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Slama
Geschäftsleitung Österreichischer Luftfahrtverband
Tel.: +43/1/7007/32 730
info@luftfahrtverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002