Unterrichtsausschuß: HAUBNER verlangt "aktuelle Aussprache" zum Mißbrauchsfall an Wiener Volksschule

Wien (OTS) - BZÖ-Bildungssprecherin Abg. Ursula Haubner kündigte heute eine Initiative zum Mißbrauchsfall an einer Wiener Volksschule im morgigen Unterrichtsausschuß an. "Ich werde am Beginn des Unterrichtsausschusses die ohnehin schon fällige Abhaltung einer "aktuellen Aussprache" verlangen, um diesen schrecklichen Vorfall ausführlich mit der Unterrichtsministerin erörtern zu können", so Haubner weiter.

"In dieser "aktuellen Aussprache" im Unterrichtsausschuß können wir dann über Sicherheitsfragen in den öffentlichen Schulen diskutieren. Man kann hier nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und so tun, als ob nichts passiert wäre. Die Schüler müssen vor solchen Übergriffen geschützt werden und müssen in der Obhut der Volksschule sicher sein", sagte Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006