Abteilungsleiter der MA 39 DI Werner Fleck geht in Pension

Wien (OTS) - Der langjährige Leiter der Magistratsabteilung 39 -Versuchs- und Forschungsanstalt der Stadt Wien, DI Werner Fleck tritt in den verdienten Ruhestand. Fleck war seit über 10 Jahren Abteilungsleiter der MA 39. Unter seiner Führung erfolgte die Akkreditierung der MA 39 - VFA als Prüf- und Überwachungsstelle, die Einführung und Zertifizierung des ISO 9000:2000-Systems, die Aufnahme des Kontraktes und die Umsetzung im ISO 9000-System, der Ausbau der Prüftätigkeiten, speziell im Bereich Brandschutz und auch Wärmeschutz sowie der Beginn der projektorientierten Baustellenarbeit für Großbaustellen. Heute, Montag, würdigte Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig den scheidenden Abteilungsleiter, seine Verdienste um die MA 39 und übergab Fleck das Dekret zum Obersenatsrat.

Nach erfolgreicher Beendigung seines Maschinenbau-Studiums an der TU Wien begann DI Fleck im September 1972 seine Tätigkeit bei der Stadt Wien. Innerhalb der MA39 beschäftigte sich Fleck intensiv mit dem Bereich der Bauphysik. Unter seiner Leitung wurde die Bauphysik speziell im Bereich Wärmeschutz ausgebaut und mit einer umfangreichen Geräteausstattung versehen. Ebenso hat er sich bereits mit der Begutachtung von Bauschäden, speziell Kondensat- und Schimmelproblematik, einen Namen gemacht. Sein Spezialgebiet Wärmeschutz wurde auch in der Normenarbeit durch den Bereich Dämmstoffe ergänzt. Fleck ist seit vielen Jahren auch Vorsitzender des Fachnormenausschusses für Dämmstoffe.

Die Versuchs- und Forschungsanstalt der Stadt Wien trägt durch permanente Tests und Überprüfungen wesentlich dazu bei, dass diese hohen Sicherheitsstandards im Wiener Wohnbau auch eingehalten werden und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit im Alltag. Die Aufgaben reichen dabei vom Brandschutz, über Bruchfestigkeit von Baumaterialen, Erdbebenschutz bis hin zur Belastbarkeit von Materialien durch große Temperaturunterschiede.

DI Werner Fleck wurde von seinen MitarbeiterInnen für seine Ruhe, Genauigkeit und Loyalität geschätzt. Stets stand er hinter seinen MitarbeiterInnen und hatte für sie ein offenes Ohr. Fleck übergibt eine moderne Abteilung mit einem engagierten und kompetenten Team. Die Entscheidung über die Nachfolge steht noch aus.

Zu seinen persönlichen Leidenschaften zählen Motorräder und Golf sowie die Fotografie. Diesen Hobbies, sowie seiner Begeisterung für das Tauchen, wird er sich nun in seiner wohlverdienten Pension vermehrt widmen. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Roberta Kraft
Tel: 01/4000-81277
Mail: kr1@gws.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020