Rossmann: Flat-Tax begünstigt oberste Einkommensbezieher

ÖVP will 200 Millionen für Top-Verdiener

Wien (OTS) - Klar ablehnend äußert sich Bruno Rossmann, Finanzsprecher der Grünen, zu den zuletzt ventilierten Vorstellungen verschiedener ÖVP-Politiker zur Besteuerung von Einkommen. "Nachdem Molterer vor kurzem das Ende der Debatte um die Steuerreform verkündet hatte, düpiert Ex-Kanzler Schüssel nun seinen jetzigen ‚Chef’ durch die Forderung nach Steuergeschenken in der Höhe von 200 Millionen für Top-Verdiener. Vom präsentierten Flat-Tax-Modell würden lediglich die obersten 5% der 600.000 Einkommensteuerpflichtigen profitieren - dafür aber jeweils mit rund 10.000 Euro jährlicher Steuerersparnis!"

"Nach Gruppenbesteuerung, KöSt-Satz-Senkung und Entfall der Erbschaftssteuer macht sich die ÖVP nun daran, den letzten Teil der bisher noch leer ausgegangenen ÖVP-Wählerschaft wie Ärzte, Rechtsanwälte oder Steuerberater zu beschenken.", so Rossmann. Noch einen Schritt weiter gehe VP-Amon, der die Flat-Tax auf alle Steuerpflichtigen ausdehnen möchte: "So wie dieser Reformvorschlag derzeit am Tisch liegt, bedeutet er das Ende der progressiven Besteuerung von Einkommen. Während Bestverdiener profitieren, werden jene Arbeitnehmer, die keine Lohnsteuer bezahlen, voll von der Steuerpflicht erfasst. Völlig unklar bleibt im Amon-Modell, wie der soziale Ausgleich aussehen soll - und das vom Sozialsprecher der ÖVP, der absurden Vorstellungen über die Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums nachzuhängen scheint."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006