DENKSTATT Bulgarien: Österreichs größter Berater in Sachen Umweltmanagement und Nachhaltigkeit eröffnet Büro in Sofia

Wien (OTS) - DENKSTATT, seit der Fusion mit GUA (Gesellschaft für umfassende Analysen) im Jänner 2007 einer der größten und kompetentesten Berater im Bereich Nachhaltiger Entwicklung in Mittel-und Osteuropa, eröffnet im September 2007 ein Büro in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. In Ungarn (Gründung 1997) und Rumänien (Gründung 2006 gemeinsam mit regionalem Partner "Expertconsulting") betreibt der Consulter bereits erfolgreich Filialen.

Das Beratungsunternehmen DENKSTATT bietet ab September 2007 am Standort Bulgarien ein durch langjährige Erfahrung erworbenes Know-how in den Bereichen

Managementsysteme
Abfall und Ressourcen
Energie & Klima
Nachhaltige Entwicklung
Kommunikation

Nature Conservation (Naturschutzprojekte)

"Wir folgen mit der Eröffnung des neuen Standorts in Bulgarien einerseits unseren international agierenden Kunden, wie OMV, Coca-Cola HBC, EVN und Mobilkom nach. Andrerseits haben wir bei seit einigen Jahren laufenden Projekten erkannt, wie hoch Aufholbedarf und Interesse der bulgarischen Unternehmen betreffend Klimaschutz, Umweltauflagen und Abfallmanagement sind", erklärt DI Willibald Kaltenbrunner, einer der drei Geschäftsführer der DENKSTATT. "Einen zusätzlichen Anreiz stellen die EU-Förderungsprogramme dar. Mit diesen fördert die Europäische Union die effiziente Anpassung der neuen Beitrittländer an EU-Umweltstandards innerhalb der Übergangsfristen. Investiert wird in erster Linie in Mülldeponien, Energieversorgung mit erneuerbarer Energie, Infrastruktur & Klimaschutz im Rahmen des Kyoto-Protokolls", so der Geschäftsführer der DENKSTATT. Im Rahmen der Anhebung dieser Standards werden auch die Sicherheitsstandards für die Mitarbeiter angehoben und Unfälle in den oft sehr gefährlichen Raffinerien werden vermieden.

In Rumänien in den Städten Temesvar und Ramnicu Valcea wurde der Consulter bereits zum zweiten Mal von der ADA (Austrian Development Agency) engagiert, um Ecoprofit-Projekte vor Ort mit rumänischen Unternehmen umzusetzen und durch diese die Umweltstandards zu heben, aber auch die Profitabilität des Unternehmens durch Einsparungen zu steigern (vergleichbar dem in Österreich sehr erfolgreichen "Ökoprofit" des "Ökobusinessplan"). Für die Petrom, die rumänische Tochter der OMV, optimiert DENKSTATT Produktionsabläufe und betreibt Riskmanagement.

Mit der Eröffnung des neuen Standorts verfolgt der Consulter DENKSTATT, der Österreichs Topunternehmen, wie Austrian Airlines, BMW Motoren, Borealis, Coca-Cola Beverages Austria GmbH, OMV AG, Mobilkom Austria, Böhler Uddeholm Prescision Strip GmbH, IBM Österreich, Lenzing AG, DO&CO Airline Catering, Wiener Linien und viele mehr betreut, seine Osteuropastrategie. "Wir sehen große Marktchancen in unseren Zukunftsmärkten in Südost- und Osteuropa. Länder wie Kroatien, Bosnien Herzegowina, Serbien, Bulgarien, Rumänien sind im Bereich Umweltmanagement Entwicklungsmärkte, die wir zukünftig noch stärker in Angriff nehmen wollen", erklärt Geschäftsführer DI Willibald Kaltenbrunner die Expansionsstrategie. www.denkstatt.at

Rückfragen & Kontakt:

CADA-PR
Caroline van Kelst, MAS (PR)
Porzellangasse 37, 1090 Wien
Tel.: 01/319 22 68
Fax: 01/319 23 68
Mobil: 0672/62 35 360
E-Mail: c.vankelst@cada-pr.com
www.cada-pr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEN0001