ÖVP Wien fordert von Gusenbauer öffentliche Entschuldigung

VP-Walter: "Unwahre Behauptungen im Zusammenhang mit Islamischem Zentrum unerträglich und strikt zurückzuweisen"

Wien (OTS) - Die ÖVP Wien fordert Bundeskanzler Gusenbauer nachdrücklich auf, sich für seine unwahren Aussagen in der gestrigen Pressestunde unverzüglich öffentlich zu entschuldigen. "Gusenbauers Aussagen im Zusammenhang mit dem Islamischen Zentrum sind unerträglich, eines Kanzlers nicht würdig und strikt zurückzuweisen. Wir lassen uns von niemandem - auch nicht vom Bundeskanzler der Republik Österreich - in ein rechtes oder gar rechtsextremes Eck stellen. Ein Bundeskanzler, der bewusst die Unwahrheit sagt und die Öffentlichkeit täuscht, ist für die Republik Österreich untragbar, auch wenn man nach den zahlreichen gebrochenen Wahlversprechen Gusenbauers nichts anderes erwarten durfte." Das sagte der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter, zu Behauptungen Gusenbauers, beim Protestmarsch gegen die Vergrößerung des Islamischen Zentrums seien VP-Abgeordnete in einer Reihe mit rechten Aktivisten mitgegangen.
Gemeinderat Aigner hat bereits klargestellt, dass er zwar im Vorfeld des Protestmarsches anwesend war, um mit den betroffenen Anrainern ihre Anliegen zu diskutieren, dass er aber am Protestmarsch auf Grund der penetranten Vereinnahmung durch die FPÖ nicht teilgenommen hat. "Das ist auch die Linie der Wiener ÖVP. Anrainerinteressen, die von der SPÖ jahrelang ignoriert wurden, müssen ernst genommen werden. Religionsfreiheit und andere Grundrechte sind aber für uns nicht antastbar. Gusenbauer versucht mit diesen unqualifizierten Attacken lediglich davon abzulenken, dass sein Parteifreund und Bezirksvorsteher des 20. Bezirkes dort Politik gegen die Anrainer macht. Das werden wir uns sicher nicht gefallen lassen", schloss Walter.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001