Samariterbund: Erfolgreiche Dreijahresbilanz bei der Obmännerkonferenz in Trumau

Bundessekretär Hundsmüller: "Neue Projekte bringen frischen Wind"

Wien/Trumau (OTS) - Am 15. September fand die alljährliche Obmännerkonferenz des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs in der Marktgemeinde Trumau statt. Gastgeber war Bundesvorstandsmitglied und Bürgermeister von Trumau Otto Pendl. Rund 80 Obmänner und Obfrauen folgten der Einladung von ASBÖ-Präsident Franz Schnabl und Bundessekretär Reinhard Hundsmüller und reisten aus den Bundesländern nach Trumau, um eine Bilanz über die vergangenen Jahre zu ziehen und einen Ausblick auf anstehende Projekte zu machen.

Wichtige Projekte und Weiterentwicklungen wurden in Angriff genommen

In den letzten drei Jahren wurden beim Samariterbund wichtige Projekte in Angriff genommen und abgeschlossen. Dazu zählen Richtlinien für bestimmte Bereiche (z.B. Wasserrettung, Rettungshundestaffel, Jugendarbeit, Distinktionen), neue Konzepte (z.B. für eine Schulungsakademie, Aufbau einer KHD-Jugend, Kriseninterventionsteams und Peers), oder der Ankauf von neuem Material (z.B. für den Katastrophenhilfsdienst). Es wurde auch vermehrt auf die Öffentlichkeitsarbeit Wert gelegt. Pressekonferenzen zu aktuellen Themen wie Pflege, laufende OTS-Aussendungen und Printprodukte wir Plakate, Jahresberichte, Folder, Freecards etc. machen die Leistungen des Samariterbundes einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Dazu ASBÖ-Bundessekretär Reinhard Hundsmüller: Neue Projekte bringen frischen Wind. Viele Projekte, die wir uns vorgenommen haben, sind soweit abgeschlossen. Dennoch bleiben wir am Ball und werden uns auch hier ständig zu verbessern versuchen. Das ist nur möglich, wenn alle an einem Strang ziehen. Daher ist die Obmännerkonferenz eine der wichtigsten Einrichtungen für den ASBÖ.

Zukünftige Projekte des Samariterbundes vorgestellt

Im Zuge der Obmännerkonferenz wurde in Vorträgen der jeweiligen Fachreferentinnen und Fachreferenten über wichtige zukünftige Projekte diskutiert. Bundesvorstandsmitglied Ing. Alexander Prischl und Technischer Bundesleiter Wolfgang Zimmermann referierten über die Vorbereitungen und Herausforderungen bei der EM-2008, die nächstes Jahr in Österreich und der Schweiz stattfinden wird. Eine positive Nachricht war, dass bereits Mitglieder von SAINT (Samariter International) ihre Unterstützung zugesagt haben.

Bundesjugendbeauftragte Barbara Belohradsky referierte über Neuigkeiten in der Jugend, die am 6. Oktober in Wilhelmsburg mit dem Projekt "Gesunde Ernährung" ihre Aktivitäten präsentieren wird. Bald wird es eine eigene Jugenduniform geben.

Diese Uniform würde auch für eine KHD-Jugend wichtig sein. Ing. Harald Steinmetz vom Katastrophenhilfsdienst-Team referierte über Möglichkeiten, eine KHD-Jugend beim ASBÖ zu implementieren. Das auch vor dem Hintergrund, dass nicht jeder Jugendliche für den Sanitätsdienst geeignet ist. Das Konzept "KHD und Jugend im Samariterbund" fand großen Anklang. Im Anschluss an die Referate fand am Sportplatz eine Übungsschau der Jugend statt, die in kürzester Vorbereitungszeitzeit von Walter Stadlober, Jugendbeautragter in Wien, eine mögliche Aufgabe der KHD-Jugend lernte und vorführte. Dabei ging es darum, eine KHD-Sanitätshilfsstelle mit Ausstattung aufzubauen.

ASBÖ-Präsident Franz Schnabl und Bundessekretär Reinhard Hundsmüller, sowie die Bundesvorstandsmitglieder und die Obmännerkonferenz, zeigte ihre Begeisterung für diese Präsentation. Franz Schnabl: "Die Jugend zu fördern ist eines unserer größten Anliegen. Ich bin davon überzeugt, dass wir bald eine eigene KHD-Jugend haben werden. Das wäre ein weiterer wichtiger Schritt in der eindrucksvollen Entwicklung des ASBÖ der vergangenen Jahre. Dafür darf ich mich ausdrücklich bei allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Leimlehner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
SAMARITERBUND ÖSTERREICH
Rettung und Soziale Dienste gemeinnützige GmbH
Tel.: +43-1-89145-221
Fax: +43-1-89145-99221
Mobil: +43-664-8446027
E-Mail: gerald.leimlehner@samariterbund.net
web: www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001