Vorhang auf für die Pflege!

Das Wiener Rote Kreuz Bringt Gemeinsam mit dem Volkstheater Neue Perspektiven Im Gesundheitsbereich auf die Bühne - Premiere am 21.09.

Wien (OTS) - Das Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes hat gemeinsam mit der EQUAL- Entwicklungspartnerschaft "BlickWechsel-Neue Perspektiven für den Gesundheits- und Sozialbereich" ein Theaterstück initiiert. Das gleichnamige Stück will die Arbeitsbedingungen sowie die Anliegen und Herausforderungen des Gesundheits- und Sozialbereichs einer breiten Öffentlichkeit transparent machen. "BlickWechsel" hat sich dem Thema Pflege und Betreuung in einer ganz neuen und innovativen Weise genähert und möchte einen Abschnitt des Lebens aufzeigen und erlebbar machen, der große gesellschaftliche Relevanz hat.

Durch den kulturellen Zugang will "BlickWechsel" Bewusstsein schaffen und den Gesundheits- und Sozialbereich mit neuer Perspektive beleuchten. Das Stück zeigt seinen ZuschauerInnen in aller Vielfalt, mit welchen Situationen eine Heimhelferin in ihrem Arbeitsalltag umzugehen hat, es thematisiert aber auch, wie Familienmitglieder mit der Situation umgehen, professionelle Hilfe von auswärts anzunehmen. Mit viel Humor und sehr einfühlsam werden sowohl die Gefühle des älteren Mannes, der zum ersten Mal auf fremde Hilfe angewiesen ist, als auch die liebevolle Zuwendung der Heimhelferin dargestellt.

Fünf Aufführungen werden durch GebärdensprachdolmetscherInnen übersetzt. Dass alle SchauspielerInnen durch unterschiedliche Personen gedolmetscht werden, ist eine bisher einzigartige Darstellungsweise in Österreich.

BLICKWECHSEL
von Susanne F. Wolf
Uraufführung
Premiere im Volkstheater: 21. September 2007 um 19.30 Uhr
Premiere in den Bezirken: 3. Oktober 2007 um 19.30 Uhr,
Theatersaal Längenfeldgasse

Regie Nikolaus Büchel
Bühne Hans Kudlich
Kostüme Erika Navas
mit Gabriele Schuchter, Doris Weiner; Heinz Petters,
Günther Wiederschwinger

Karten: (01) 52 111-400, (01) 523058-77 oder www.volkstheater.at

Fotos vorhanden.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Rotes Kreuz
Mag.a Christina Badelt
Medienarbeit
Mobil: 0664 84 39 140
christina.badelt@w.roteskreuz.at
www.w.roteskreuz.at/forschungsinsitut

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKW0001