Drössler/Autischer: "Profi-Club des FV Werbung einer der Hotspots auf der Medienmesse"

Möglichkeit zu Einzelberatungsgesprächen mit Experten aus der Werbe- und Kommunikationswirtschaft - Jetzt anmelden auf www.fachverbandwerbung.at!

Wien (PWK662) - "Kommunikation, Menschen, Medien, Marketing
hautnah erleben" - mit dieser Zielsetzung lädt der Fachverband Werbung & Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zum Besuch seines Messestandes auf der Medienmesse 2007 <www.medienmesse.at> ein. Die Medienmesse - Fachmesse für Marketing, Werbung, Medien und Kommunikation - findet heuer vom 26. bis 28. September im Messezentrum Wien im Rahmen der Österreichischen Medientage bereits zum zweiten Mal statt.

Unter dem Motto "How to be a communicator" begrüßen Peter Drössler, Obmann des Fachverbandes, und Alfred Autischer, Vorsitzender der Berufsgruppe PR-Berater und verantwortlicher Projektleiter für die Medienmesse 2007 im Fachverband, Interessenten und Teilnehmer des Profi-Clubs. "Insgesamt stellen sich im so genannten Profi-Club am Messestand des Fachverbandes Werbung & Marktkommunikation 21 österreichische und internationale Top-Manager aus der Werbe-, Medien- und Kommunikationswirtschaft den Fragen von Jungunternehmern, Studenten und natürlich auch von Journalisten", erklärt Autischer. Im Rahmen der Info-Talks des Profi-Clubs werden unter anderem Jan Mariusz Demner (DMB), Amir Kassaei (DDB Germany), Karl Pall (Google), Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, Ö3-Senderchef Georg Spatt und Ingrid Krenn-Ditz (WKÖ-Marketingleiterin) persönliche Erfahrungen zum Thema Karriere und Erfolg schildern und praktische Tipps geben. Sichern Sie sich jetzt einen Gesprächstermin mit einem dieser Top Experten und melden Sie sich jetzt auf www.fachverbandwerbung.at dafür an!

"Die österreichische Werbe- und Kommunikationswirtschaft hält eine Spitzenposition in Europa und ist international wettbewerbsfähig. Voraussetzung dafür ist es, beste Ausbildungsmöglichkeiten für den interessierten Nachwuchs zu garantieren", unterstreicht PR-Berater-Berufsgruppensprecher Autischer. "Deshalb haben wir den Messeauftritt gemeinsam mit führenden österreichischen Ausbildungsinstitutionen auf dem Gebiet der kommerziellen Kommunikation gestaltet", so Autischer. "Wir präsentieren gemeinsam mit den Medienbeobachtern, der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt, der WIFI-Werbeakademie und dem Lehrgang für Werbung und Verkauf an der WU Wien eine überzeugende Leistungsschau des Potenzials der heimischen Werbe- und Kommunikationswirtschaft", informiert Fachverbandsobmann Drössler.

"Die Devise lautet ’Bildung für Europa, Internationalität als Chance’. Jede Bildungsinstitution bringt damit heuer ein ihrem Profil entsprechenden Aspekt in die Präsentation ein", ist Drössler erfreut. Die WIFI-Werbeakademie zeigt internationale Karrierechancen auf, die sie als Gründungsmitglied des europäischen Ausbildungsnetzwerkes EFCCE eröffnet. Der Lehrgang für Werbung und Verkauf der
WU-Wien betreibt während der Messe "Marktforschung in Sachen Werbeausbildung" und der "Mobile digitale Fotostand" der Graphischen wird den optischen Auftritt des Fachverbandes während der drei Messetage kontinuierlich erweitern.

"Als besonderen Service bietet der Fachverband heuer bei der Medienmesse Medienbeobachtung in Echtzeit", hebt Peter Drössler hervor: "In Zusammenarbeit mit der Berufsgruppe Medienbeobachtung in der WKÖ können Besucher alle Berichte über die Medientage als Clipping am Messestand vor Ort einsehen. Die Datenbank ist bereits befüllt und ohne Login unter der URL www.observer.at/fachverbandwerbung abrufbar." (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Werbung & Marktkommunikation
Fachverbandsgeschäftsführer
Mag. Markus Deutsch
Tel.: 05 90 900 -3539
E-Mail: werbung@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002