ÖSTERREICH: Mutmaßlicher Sex-Attentäter war Freigänger und der Polizei bekannt

Mutmaßlicher Sex-Attentäter schon einmal wegen Übergriffs angezeigt - Strafanstalt wußte davon nichts und gewährte dem Häftling drei Tage freien Ausgang

Wien (OTS) - Zu einem Behörden-Skandal könnte sich der Fall der Sex-Attacke auf eine sechs Jahre Volksschülerin vorige Woche in Wien entwickeln. Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer heutigen (Montag-) Ausgabe berichtet, soll der mutmaßliche Täter - der 27 Jahre alte Niederösterreicher Andreas B. - bereits einmal wegen eines Sexualdeliktes angezeigt worden sein.

Als er dann wegen Diebstahls vor dem Richter stand, wurde dieser ältere Akt nicht vorgebracht. Die Leitung der Justizanstalt Hirtenberg habe bis gestern nicht erfahren, dass sich der wegen Eigentumsdelikten eine Haftstrafe absitzende B. vermutlich bereits einmal an einer Person vergriffen habe. Die Justizanstalt erhalte, so der stellvertretende Leiter Christian Zamecnik, keine Informationen über Anzeigen. Zamecnik im ÖSTERREICH-Interview: "Hätten wir davon gewusst, hätten wir keinen Ausgang gewährt." Aber Andreas B. hat sich in der Strafanstalt unauffällig verhalten und wegen seiner im November endenden Haftzeit Anspruch auf Ausgang gehabt. Allerdings hätte sich der Niederösterreicher während der drei Tage im Kreis der Familie aufhalten müssen. Er ist mutmaßlich jedoch nach Wien gefahren.

Der Vorsitzende des Fachausschusses der Justizwache Wien, Albin Simma, kritisiert den seiner Ansicht nach zu lockeren Strafvollzug:
"Die Exekutive hat den Strafvollzug nicht mehr im Griff."

Heute, Montag, ist eine Gegenüberstellung des Verdächtigen mit jenen Lehrerinnen geplant, die ihn vorige Woche aus der Schule vertrieben hatten. Aufgrund ihrer Angaben entstand ein Phantombild, das - wahrscheinlich - von einem Mithäftling des Verdächtigen erkannt wurde. Der mutmaßliche Sex-Attentäter wurde nach seiner Rückkehr vom Ausgang in Hirtenberg von der Polizei gestellt und über das Wochenende einvernommen, berichtet ÖSTERREICH.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002