Großes Goldenes Ehrenzeichen für Horst Pöchhacker

Wien (OTS) - Der ehemalige PORR-Generaldirektor Horst Pöchhacker erhielt am Freitagnachmittag von Staatssekretärin Christine Marek im Rahmen einer großen firmeninternen Abschiedsfeier das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich überreicht. Marek betonte in ihrer Rede die herausragenden Leistungen Pöchhackers, der in seiner Funktion als Generaldirektor 25 Jahre hindurch wie kein anderer maßgeblich dazu beitragen habe, dass PORR heute als moderner und international tätiger Baukonzern bestens dastehe. Marek: "Durch Ihr Engagement konnte das Know-how speziell in Österreich entwickelter Techniken - etwa der österreichischen Tunnelbauweise - internationale Anerkennung finden. Dieser nahezu weltweite Transfer von österreichischer Ingenieurkunst hat wesentlich zur Förderung des Ansehens Österreichs im Ausland beigetragen."

In ihrer Laudatio würdigte Marek auch die Tatsache, dass Pöchacker immer "ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter" hatte und unterstrich die zahlreichen sozialen Maßnahmen des PORR-Konzerns. - "Sie haben in Ihrer jahrzehntelangen Tätigkeit gezeigt, dass man auch in einer globalisierten Wirtschaft ein Unternehmen dieser Größenordnung sozial und ökonomisch erfolgreich führen kann." Auch die Betriebsratsvorsitzenden Peter Grandits und Walter Jenny würdigten die Sozialleistungen des PORR-Konzerns, die unter der Ägide Pöchhackers weiter ausgebaut wurden und dankten dem ehemaligen Generaldirektor insbesondere für die jahrzehntelange gelebte Sozialpartnerschaft. Die Initiative für die Verleihung des Großen Goldenen Ehrezeichens geht übrigens auf den Konzernbetriebsrat zurück, der im Namen der PORR-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Auszeichnung beantragt hatte.

Moderiert wurde die Feier vom Generaldirektor der zum PORR-Konzern gehörenden Straßenbaugesellschaft Teerag-Asdag, Karl Pulz, der in seiner herzlichen und humorigen Dankesrede vor allem das Verhandlungsgenie Pöchhackers und die zahlreichen erfolgreichen Firmenakquisitionen hervorhob.

Pulz unterstrich auch die umfangreichen Funktionen, die der ehemalige PORR-Generaldirektor in zahlreichen Vereinigungen, Beiräten, Ausschüssen und Aufsichtsräten bekleidete und immer noch innehat: "Sie waren wertvoller Ratgeber verschiedener Minister, wurden selbst wiederholt als ministrabel gehandelt und waren auch des Öfteren für höchste Funktionen im Gespräch. Die Zukunft war und ist für Sie nach wie vor eine ungeheure Herausforderung, wie ihre derzeitige Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der ÖBB Holding AG unter anderem eindrucksvoll beweist."

PORR-Generaldirektor Wolfgang Hesoun bedankte sich in seiner Laudatio bei seinem Vorgänger, der ihm stets auch ein väterlicher Freund gewesen sei. "Sie haben einen mehr als geordneten und vitalen Baukonzern übergeben, der in all den Jahren in denen wir zusammengearbeitet haben stets gedieh und wuchs. Sie waren für meine geschäftliche Prägung mit Sicherheit der wichtigste Mann und ein großes Vorbild. PORR wäre ohne Sie nicht dort, wo wir heute stehen", so der Generaldirektor abschließend.

Nach der Überreichung des Ehrenzeichens durch Staatssekretärin Marek bedankte sich Pöchhacker unter "standing ovations" bei allen Beteiligten und vor allem bei seinen "Porreanern" für die tollen Jahre, nicht ohne noch einmal die Anfänge seiner Karriere launig Revue passieren zu lassen. "Die Marktlage ist sehr gut und es wird gebaut wie noch nie. PORR hat eine große Zukunft vor sich", betonte Pöchhacker am Ende seiner Rede. Als besonderes Dankeschön wurde übrigens der riesige Innenhof der PORR-Zentrale "Horst Pöchhacker Platz" getauft.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Roland Rudel
PR-Referent
Büro des Vorstandsvorsitzenden
Allgemeine Baugesellschaft - A. Porr AG
Tel.: 050 626 1004
roland.rudel@porr.at
www.porr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | POR0001