Brosz: LehrerInnenimage durch eine Bildungsoffensive heben

Schmied muss sich bei neuer Mittelschule gegen ÖVP-Bremser durchsetzen

Wien (OTS) - Nach mehr als 10 Jahren Gehrer als Bildungsministerin ist eine Verbesserung des Images der LehrerInnen wichtig und notwendig. "Schmied wäre aber am Holzweg, wenn sie mittels Plakatkampagne das Image heben will. Das LehrerInnenimage kann nur durch eine Bildungsoffensive gehoben werden. Viele Eltern sind mit dem Angebot der Schulen unzufrieden. Große Klassen, kaum Förderung in der Schule und enorme Ausgaben für Nachhilfe, darunter leidet der Ruf der LehrerInnen. Solange die rotschwarze Bundesregierung für die Schulen nicht mehr Geld in die Hand nehmen will, wird sich daran nicht ändern," so der Bildungssprecher der Grünen, Dieter Brosz.

"Bei der neuen Mittelschule soll sich Schmied gegen die Bremser in der ÖVP durchsetzen. Ein gemeinsamer Unterricht für die 10- bis 14jährigen könnte der sozialen Schieflage im österreichischen Bildungssystem endlich wirksam begegnen. Die Chancengleichheit darf nicht an Betonierern vom Stile Neugebauers scheitern. Wenn die ÖVP weiter mauert, ist auch rechtliche Kreativität bei der Umsetzung neuer Schulmodelle gefragt," so Brosz

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001