Hernals - SP-Jagsch: "SPÖ stellt Ausbau des Radwegenetzes sicher!"

Wien (SPW-K) - "Die ÖVP setzt nun auch in Hernals ihren radfahrerfeindlichen Kurs fort. Im Bezirk gibt es zum Glück eine Mehrheit der Vernünftigen, die erkannt haben, dass das Fahrrad eine vernünftige Alternative zum Auto und der Fahrradverkehr entsprechend förderungswürdig ist. Die ÖVP wird sich auch in der heutigen, von ihr beantragten Bezirksvertretungssitzung, nicht durchsetzen", prognostiziert der Klubobmann der Hernalser SPÖ, Peter Jagsch.

In der Bezirksverkehrskommission wurden Bedenken geäußert, dass Parkplätze gestrichen werden müssten und es durch Fahrbahnverengungen zu Staus kommen könnte. Aufgrund der Verhandlungen seitens der Hernalser Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer konnten die Planungen dermaßen verändert werden, dass genügend Parkplätze erhalten und der Gefahr von Staubildung entgegen gewirkt wird.

"Die Hernalser ÖVP hat entweder keine Ahnung, was in Hernals tatsächlich geplant ist oder sie verbreitet bewusst Unwahrheiten, um die Bevölkerung vorsätzlich zu verunsichern. Beides würde zwar zur Arbeitsweise von VP-Juraczka passen, deckt sich aber nicht mit dem Politikverständnis der SPÖ. Wir arbeiten mit den Hernalserinnen und Hernalsern für die Hernalserinnen und Hernalser", sagt Jagsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002