Kadenbach: Mehr Kinderbetreuungsplätze auch in Niederösterreich!

"Vor allem das Angebot für Kleinkinder gehört ausgebaut"

St.Pölten (SPI) (OTS) - "Ich hoffe sehr, dass es auch bei uns in Niederösterreich bald mehr Kinderbetreuungsplätze gibt", zeigt sich LR Karin Kadenbach zuversichtlich, dass die Verhandlungen mit dem Bund über den Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen positiv beendet werden. Wien, Salzburg, Burgenland und die Steiermark haben ja bereits zugesagt, das Angebot anzunehmen, sich die Kosten für mehr Betreuungsplätze mit dem Bund zu teilen.

"Mehr Kinderbetreuung muss uns auch in Niederösterreich etwas wert sein", erklärt Kadenbach:"Unser gutes Betreuungs-Netz durch Landes-und Privatkindergärten, Horte, Kindergruppen und -stuben, Tagesmütter und Mobile Mamis gehört besonders für die ganz Kleinen verdichtet. Lediglich 6,4 % der Kleinkinder bis 2 Jahre in Niederösterreich können in Betreuungseinrichtungen versorgt werden". Mit diesem Wert liege Niederösterreich unter dem Österreich-Durchschnitt von 10,2% in dieser Altersgruppe.

Durch das Problem mangelnder Kinderbetreuung müssten sich Frauen oft aus der Erwerbstätigkeit zurückziehen. 57% der Frauen mit Kleinkindern (bis 6 Jahren) in Österreich können laut aktuellem Armutsbericht nur Teilzeitbeschäftigungen nachgehen und sind damit enorm abhängig von einem Erwerbseinkommen eines Lebenspartners, so Kadenbach abschließend. "Mehr Kinderbetreuung ist auch in Niederösterreich ein Gebot der Stunde."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Litsa Kalaitzis
Tel: 02742/2255-120
Tel: 0664/142 6073
presse-noe@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002