Der Bildhauer Weyr im Bezirksmuseum Landstrasse

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Landstrasse, 3., Sechskrügelgasse 11,setzt mit der Herbstausstellung seine Tradition fort, berühmte Mitbewohner zu präsentieren. Diesmal ist die Ausstellung dem Bildhauer Rudolf Emanuel Weyr (1847 - 1914) gewidmet, der bis zu seinem Tod im Steinitzhaus auf der Landstrasser Hauptstraße 74 gelebt hat. Nach ihm ist auch die Gasse, die mitten durch das einheitliche Ensemble des Esteviertels mit seinen schönen Bauten führt, benannt.

Weyr wurde am 22. März 1847 in Wien geboren, war Schüler an der kk. Akademie der Bildenden Künste. Schon während der Ausbildung kam Weyr in Kontakt zu den damals bekannten Architekten Semper und Hasenauer. Er erhielt den Auftrag für die 60 Bogenzwickelfiguren am neuen Kunsthistorischen Museum. Von ihm stammt auch die Ausschmückung der Kuppel im oberen Teil des Kuppelraumes. Auch für das Naturhistorische Museum schuf er den Kuppelraum und lebensgroße Marmorstandbilder. Er wirkte auch an der Gestaltung des Grillparzerdenkmals im Volksgarten mit. Für die Außenwand der Peterskirche schuf er das Relief "Karl der Große". Weitere Werke Weyer schmücken in Zusammenarbeit mit Theophil Hansen das Parlament und für Otto Wagner schuf er die Bronzelöwen für den Schleusenbau in Nussdorf. Weitere markante Werke sind das Canon-Denkmal beim Stadtpark, das aus weißem Laaser Marmor gefertigte Denkmal von Johannes Brahms auf dem Karlsplatz, die Reliefs auf Flügeltüren des Palais Equitable am Stock-im-Eisen-Platz, sowie einige Ehregräber auf dem Wiener Zentralfriedhof.

An weiteren Kleinaustellungen bringt das Bezirksmuseum "WeltEnreise durch den 3. Bezirk", eine Ausstellung der AGENDA-Landstraße, "Zeitgeschichtliche Karikaturen" von Percy Pachta-Rayhofen vor allem aus den Jahren unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg, sowie "Gefundenes - Erfundenes", Arbeiten von Eva Meixner&Manfred Kaiser"

Die Eröffnugn der Ausstellung findet am Freitag, 14. September, um 19 Uhr statt. Die Öffnungszeiten sind Sonntag von 10 bis 12 Uhr und Mittwoch von 16 bis 18, sowie nach telefonischer Rücksprache (Tel/Fax 4000 03 127) (Schluss) fk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Karl Hauer
Bezirksmuseum Landstraße
Sechskrügelgasse 11
Tel.: 4000/03 127

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005