Bures zum "Tag des Kindes": Gemeinsame Kraftanstrengung für mehr Kinderbetreuungsplätze

Wien (OTS) - Anlässlich des heutigen "Tag des Kindes" (Die Kinderfreunde feiern den Welttag des Kindes traditionell am ersten Sonntag nach Schulbeginn) appelliert Frauenministerin Doris Bures für "eine gemeinsame Kraftanstrengung" bei der Kinderbetreuung. "Wenn Bund, Länder und Gemeinden jetzt an einem Strang ziehen, können wir in ganz Österreich viele neue Plätze schaffen, wo unsere Kinder bestens betreut sind, spielerisch individuell gefördert werden und die Eltern sie gut aufgehoben wissen", sagt Bures. Vereinbarkeit von Beruf und Familie solle nicht länger ein Schlagwort bleiben, sondern müsse auch für die Familien in Österreich Realität werden. "Was in vielen anderen europäischen Ländern eine Selbstverständlichkeit ist, muss auch in Österreich möglich sein", verweist Bures u.a. auf Schweden, Finnland, Dänemark und Frankreich, die mit einem hervorragenden Angebot an Betreuungsplätzen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern - und übrigens auch eine höhere Geburtenrate haben.

"Ich freue mich wirklich sehr, dass wir den Ländern ein gutes Angebot für neue Betreuungsplätze machen können", verweist Bures auf die Vereinbarung der Regierung, den Ländern in den nächsten drei Jahren 60 Millionen Euro als Anstoßfinanzierung für Kinderbetreuungsplätze und Sprachförderung zur Verfügung zu stellen. Bures berichtet von "vielen positiven Signalen der Verantwortlichen in den Ländern" und hofft, dass "nach jahrelangen Versprechungen der Politik jetzt endlich Taten folgen".

"Die Familien erwarten sich zu Recht ein flächendeckendes, erstklassiges Betreuungsangebot", so Bures, die abschließend auch darauf hinweist, dass "Kinderbetreuungsplätze eine gute Investition in die Gesellschaft" seien: "Sie bringen mehr Frauen in Beschäftigung, erhöhen die Geburtenrate und kurbeln als Infrastrukturinvestition die Wirtschaft an."

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk
Pressesprecherin der Bundesministerin für Frauen, Medien
und Öffentlichen Dienst
1014 Wien
Tel.: (+43 1) 53115/2132
E-Mail: susanna.enk@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMB0001