"Klangforum Wien" international

Wien (OTS) - Das Klangforum Wien etabliert sich zunehmend
als internationaler Klangkörper von hohem Rang mit Präsenz im gesamten europäischen Raum. Acht europäische Hauptstädte zwischen Lissabon und Moskau, insgesamt 20 europäische Städte bereist das Wiener Moderne-Ensemble in der Saison 2007/08, die Intendant Sven Hartberger am Freitag vorstellte. Als Ensemble in Residence ist das Klangforum bei der Biennale di Venezia und bei den Wittener Tagen für neue Musik eingeladen. In Wien ist es bei "Wien Modern" und mit seinem Zyklus "Aliens" im Konzerthaus zu hören. Uraufführungen zahlreicher Komponisten stehen auf dem Programm des Orchesters, das von der Kulturabteilung der Stadt Wien mit 500.000 Euro jährlich subventioniert wird.

Saisonhöhepunkte u. a. in Venedig, Wien und Paris

Bei der Biennale di Venezia im Oktober spielt das Klangforum als Ensemble in Residence u.a. Kompositionen von Iannis Xenakis, Friedrich Cerha und Olga Neuwirth, sowie den musikalischen Part des Programms "Free Radicals" im Teatro alle Tese, das Musik und Film zu einem künstlerischen Gesamtprojekt koppelt - zu sehen auch bei "Wien Modern" im Konzerthaus, wo das Orchester mit weiteren Auftritten präsent ist. Im Konzerthaus ist das Klangforum auch mit dem mehrteiligen Zyklus über die Saison "Aliens" zu hören, bei dem soziale, geografische und künstlerische Grenzen im Rahmen der zeitgenössischen Musik ausgelotet werden.

Weitere Schwerpunkte im Jahresprogramm sind die Wittener Tage für neue Kammermusik, ein Musiktheaterprojekt bei den Wiener Festwochen 2008 und die Uraufführung der Oper "Melancholia" von Georg Friedrich Haas an der Opèra National de Paris, die in Österreich auch beim Steirischen Herbst 2008 zu sehen sein wird. Im Sommer 2008 wird das Klangforum in Salzburg einen Schwerpunkt im Zeichen Salvatore Sciarrinos unter der Leitung von Sylvain Cambreling bestreiten.

Kooperation mit der Erste Bank

Die gute Zusammenarbeit mit der Erste Bank, die sich weit übers Finanzielle hinaus erstreckt, wird weitergeführt, in Kooperation wurde bereits die sechste Porträt-CD, diesmal von Bernhard Gander, herausgebracht. Klaus Lang als Preisträger des Erste Bank-Kompositionsauftrages 2007 und Gösta Neuwirth als Preisträger 2008 nehmen einen wichtigen Platz in der Saisonplanung des Klangforums ein.

Pläne für Jubiläumssaison

Große Pläne hat Sven Hartberger für die Jubiläumssaison 2009/10 mit dem 25-jährigen Bestehen des Orchesters, für die er 25 Auftragswerke im Bereich Kammersymphonie und Kammerkonzert plant. "Paten" für die finanzielle Bedeckung des Plans werden noch gesucht.

o Weitere Informationen: Klangforum Wien Tel.: 521 67-0 E-Mail: info@klangforum.at Internet: www.klangforum.at

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
E-Mail: gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020