Büro der Beamtenministerin zu unredlichen und lächerlichen ÖVP-Behauptungen

Wien (OTS) - Das Büro von Beamtenministerin Doris Bures hält zur heutigen OTS 101 fest, dass Unwahrheiten auch durch ständiges Wiederholen nicht wahr werden. Die ÖVP ist dazu aufgerufen, den unredlichen und lächerlichen Versuch, die Bevölkerung zu verunsichern, einzustellen. Stattdessen soll der Koalitionspartner den Weg zurück zu einem verantwortungsvollen und vernünftigen politischen Diskurs finden. Wenn der ÖVP-Sicherheitssprecher die Sicherheit in Österreich gefährdet sieht, soll er sich an seinen Parteikollegen, Innenminister Platter, wenden.

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk
Pressesprecherin der Bundesministerin für Frauen, Medien
und Öffentlichen Dienst
Tel.: (+43 1) 53115/2132

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMB0001