Erfolgreiches Kulturprojekt von Roche in Salzburg

Wien/Salzburg (OTS) - Positive Bilanz nach erstem Roche Continents bei den Salzburger Festspielen: Unter dem Motto "Roche Continents -Youth! Arts! Science!" lud das Healthcare-Unternehmen 100 StudentInnen für eine Woche nach Salzburg, um die Bereiche Naturwissenschaften und Musik zu verknüpfen, High Potentials zu fördern und den Beteiligten die Möglichkeit zu geben, in völlig neue Denkweisen einzutauchen.

Im Rahmen des Kulturprogramms "Roche Continents - Youth! Arts! Science!" setzten sich bis zu 100 Studierende von Natur-, Musik- und Kunstwissenschaften eine Woche lang im Rahmen der Salzburger Festspiele mit der "Faszination Innovation" auseinander. Herausgefordert durch die musikalischen Improvisationen des zeitgenössischen Komponisten Giacinto Scelsi, diskutierten die Teilnehmer in Workshops untereinander, aber auch mit dem Konzertdirektor der Salzburger Festspiele, mit Musikern und Dirigenten. Den jungen Menschen soll damit die Hemmung vor Veranstaltungen mit zeitgenössischer Musik genommen und der Reiz der Verbindung zwischen Innovation in Kunst und Musik einerseits und den Naturwissenschaften andererseits aufgezeigt werden.

Roche - Engagement aus Tradition

"Es ist Teil unserer Tradition, zeitgenössische Kunst und Musik zu unterstützen", erläutert Franz B. Humer, Verwaltungsratspräsident und CEO von Roche, den Teilnehmern und gibt damit Antwort auf die Frage vieler Studenten, welche Absicht denn Roche mit diesem Programm verfolge. Denn "Roche Continents" ist die Fortführung eines langjährigen und vielfältigen Engagements des Unternehmens im kulturellen und architektonischen Bereich. "Es ist uns wichtig, nicht nur die Innovation in der Wissenschaft - also die Grundlage unseres Geschäftes - zu fördern, sondern auch die Auseinandersetzung mit der Innovation in der Kunst. Damit unterscheiden wir uns von vielen anderen Unternehmen." fährt Humer fort.

Interdisziplinäre Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs

Die Konzert-Reihe "Kontinente..." startete heuer bei den Salzburger Festspielen mit dem Klangmystiker Giacinto Scelsi. Der Italiener Scelsi (1905 bis 1988) zählt zu den wichtigsten Exponenten der Musik des 20. Jahrhunderts und war ein Wegbereiter der Improvisation.

Roche ermöglicht für die nächsten fünf Jahre mit einem namhaften finanziellen Betrag eine signifikante Senkung der Eintrittspreise, unterstützt die Kommunikation für die "Kontinente..." im Hochschulbereich über die eigenen Netzwerke und führt zudem das speziell auf den wissenschaftlichen Nachwuchs ausgerichtete Projekt "Roche Continents - Youth! Arts! Science!" durch.

Kreative Ergebnisse

Eine Woche voll neuer Erfahrungen, Herausforderungen, voll von Kultur und Musik, Innovation und Kreativität. Gianni Gromo, Leiter des Stoffwechsel-Forschungsbereiches bei Roche, sprach zum Beispiel in einem Vortrag über Kreativität und Innovation in der Arzneimittelentwicklung. Er betonte darin, dass man - um in der immer komplexer werdenden Materie erfolgreich zu sein - einen stark vernetzten und interdisziplinären Zugang brauche. "Daher lohnt es sich, neugierig, etwas verrückt und stets wissensdurstig zu bleiben", schloss Gromo.

Die Vielfalt der verschiedenen Eindrücke verarbeiteten die Teilnehmer von "Roche Continents", indem sie selbst kreativ wurden. Zum Abschluss der Workshops präsentierten zwölf Gruppen amüsante und ernste Facetten des Themas Kreativität: von Theaterstücken über ein Sonett bis hin zur Inszenierung eines Videostücks war alles dabei. Das Fazit der Studenten war überaus positiv. Ein Teilnehmer der Universität Edinburgh resümiert: "Es war eine neue Erfahrung und unglaubliche Bereicherung für uns alle. Thanks for being a different kind of Pharmaceutical company!"

Über Roche

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist ein global führendes, forschungsorientiertes Healthcare-Unternehmen in den Bereichen Pharma und Diagnostika. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, die der Früherkennung, Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten dienen, trägt das Unternehmen auf breiter Basis zur Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität von Menschen bei. Roche ist einer der weltweit bedeutendsten Anbieter von Diagnostika, der grösste Hersteller von Krebs- und Transplantationsmedikamenten und nimmt in der Virologie eine Spitzenposition ein. Roche beschäftigt rund 70.000 Mitarbeitende in 150 Ländern und unterstützt neben zahlreichen Schwerpunktprojekten im humanitären Bereich sowie auf dem Gebiet der Wissenschaftsförderung traditionell zeitgenössische Kunst als Ausdruck von Innovation. So unterhält Roche in Basel seit 1996 das von Mario Botta erbaute Museum Tinguely und fördert mit Roche Commissions, einem Gemeinschaftsprojekt mit Lucerne Festival, der Carnegie Hall in New York sowie dem Cleveland Orchestra, die Komposition und Aufführung neuer Werke im Bereich der zeitgenössischen Musik sowie mit dem weltweit angelegten Roche’n’Jazz anspruchsvollen Jazz.

Weitere Informationen

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michael Melmer
Roche Diagnostics GmbH
Engelhorngasse 3, 1210 Wien
Tel.: +43 (0)1 27787-581
Fax: +43 (0) 1 27787-427
michael.melmer@roche.com
www.roche.at

Mag. Susanna Brunner
Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying GmbH
Loquaiplatz 12, 1060 Wien
Tel.:+43 (0)1 59932-14
Fax: +43 (0) 1 59932-30
s.brunner@eup.at
www.eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003