Buchinger: "Vermeidung von Jugendarbeitslosigkeit ist wichtigstes Regierungsziel"

Sozialminister bei Feier "10 Jahre Arbeitsmarktprojekt Technopool"

Wien (SK) - "Die Vermeidung von Jugendarbeitslosigkeit ist das wichtigste politische Thema und Ziel der SPÖ-geführten Regierung", so Sozialminister Erwin Buchinger Donnerstagabend in seiner Rede anlässlich des Jubiläumsfestes "10 Jahre Technopool Jugendförderung". Es sei erklärtes Ziel der Regierung unter Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, "alle jungen Menschen in Arbeit und Ausbildung zu bringen". Klar sei zudem, dass "wir auch weiterhin das große Engagement privater Initiativen brauchen", so Buchinger in Würdigung der wichtigen Tätigkeit des Arbeitsmarktprojektes "Technopool", das -gemeinsam mit über 100 Partnerfirmen - in zehn Jahren mehr als 2.500 Jugendliche betreut hat. ****

Neben Regierungsmaßnahmen seien es immer wieder auch die Bemühungen privater Initiativen, die dazu beitragen, Jugendlichen eine Chance zu geben und ihnen via Arbeit "die Perspektive zur Teilhabe an der Gesellschaft zu eröffnen", so Buchinger in seiner Laudatio. Der Sozialminister bedankte sich weiters "ganz herzlich" für die Arbeit der Technopool-Jugendförderung, die auch deshalb so wichtig sei, weil es "keine größere Schande als die gibt, die Ressourcen unserer Jugend nicht auszunutzen". Es gelte daher, den Jugendlichen "Zukunfts-Chancen und Perspektiven zu weisen", betonte Buchinger. Dass Technopool eine der Hauptaufgaben in der Vermittlung von Schnupperlehren und Lehrstellen sieht, wertete Buchinger als äußerst positiv: "Schließlich ist gerade die Schnupperlehre die beste Form der Berufsorientierung". Angesichts von beinahe 1.000 vermittelten Lehrstellen unterstrich Buchinger, dass es wichtig sei, "dieses Engagement fortzusetzen".

Bezirksvorsteher Lacina - Technopool ist eine wahre Erfolgsstory

"Das Arbeitsmarktprojekt Technopool ist eine wahre Erfolgsstory. Wir können stolz sein, dass es solche Initiativen gibt", so der Brigittenauer SPÖ-Bezirksvorsteher Karl Lacina in Würdigung der 1997 gegründeten Privatinitiative, die als Lobby und Beratungsstelle für Lehrstellensuchende, Ausbildner und Lehrherren fungiert. (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002