Neue Ausgabe von wien.at erschienen

Auch im Herbst ist was los

Wien (OTS) - Mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket für eine saubere Stadt startet Wien in den Frühherbst. Fünf weitere Millionen Euro investiert die Stadt dafür, dass Wien auch weiterhin zu einer der schönsten und saubersten Städte weltweit zählt. Aber auch die WienerInnen selbst sind gefordert, ihre Stadt frei von Müll zu halten. Mehr über diese Offensive steht in wien.at, dem Infoblatt Ihrer Stadt.

Kulttour 21. bis 30. September

Auch kulturell wird der Herbst spannend, denn mit dem neuen Kulturfestival "Kulttour 2007" lädt die Wien Holding zu Literatur, Musical, Pop , Kabarett, Tanz und vielem mehr ein. Los geht's am 21. September mit dem Lesemarathon "Rund um die Burg".

In über 100 Wiener Parks gibt es sie: die Parkbetreuung. MitarbeiterInnen von 17 Vereinen betreuen Kinder- und Jugendliche. Dabei stehen Spiel und Kreativität im Vordergrund, aber auch der richtige Umgang mit Konflikten ist hier ein Thema.

In Floridsdorf startet die 2. SeniorInnenmesse, wo es Infos zu Gesundheit, Wohnen, Bildung, Sicherheit und Betreuung für ältere Menschen gibt. Mehr Infos unter 4000 21 116

Überall mobil in Wien

Die Beilage von wien.at widmet sich dem Thema Mobilität in der Stadt. Alles zu den Themen U-Bahn-Ausbau, Radfahren, Citybikes und dem Mobilitätsfest am 22. und 23. September erfährt man hier.

Aktuelles aus dem Bereich Internet gibt es in der Rubrik "Neues im Netz". www.kidsweb.at/ , www.elternweb.at/ , www.lehrerinnenweb.at/ , www.ixlarge.at/ , www.netbridge.at/ vom Wiener Bildungsserver gelten als internationales Vorzeigeprojekte.

Mit dem Projekt "blizznet" sollen bis 2009 rund 50.000 Haushalte Anschluss an das Breitbandnetz erhalten. Dann wird es möglich sein, eine DVD in sieben Minuten runterzuladen oder hochauflösendes Fernsehen in HDTV-Qualität online anzusehen.

Gleich notieren

Termine und Spannendes zum Vormerken sind unter anderem der SeniorInnentag am 1. Oktober, der 27. September, wo es in der Stadthalle um Information für Frauen zu den Themen Arbeitsmarkt, Migration, Gesundheit, Sicherheit und Bildung geht, sowie Bustouren, die zu aktuellen Wohnbauprojekten führen, mehr dazu auf Seite 21 im Heft.

Wer "wien.at - Das Infoblatt Ihrer Stadt" nicht in seinem Briefkasten vorfindet kann das Heft kostenlos beim wien.at-LeserInnen-Telefon unter 277 55 anfordern. (Schluss) fle

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Kommunikation und Beratung
Tel.: 4000/81 877
E-Mail: fle@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004