Josefstadt - SP-Kerry: "Maria-Treu-Gasse erstrahlt in neuem Glanz"

AnrainerInnen haben sich trotz Enttäuschungen während der ÖVP-dominierten Legislaturperiode neuerlich engagiert

Wien (SPW-K) - "Trotz jahrelanger Verzögerungspolitik der Josefstädter ÖVP konnte die Maria-Treu-Gasse nun endlich doch saniert werden. Rechtzeitig zu Schulbeginn wurden die Arbeiten in dieser Straße nach zweimonatiger Bauzeit abgeschlossen. Gemeinsam mit dem Jodok-Fink-Platz bildet die Maria-Treu-Gasse ein wunderschönes barockes Altstadtambiente im Herzen der Josefstadt", erklärt der Klubobmann der Josefstädter SPÖ Mag. Manfred Kerry.

Die umfangreichen Bauarbeiten der letzten zwei Monate stellten zwar eine enorme Belastung dar, überdies gebe es mit der Sanierung und dem Ausbau des Theaters in der Josefstadt eine weitere Grossbaustelle in der unmittelbaren Umgebung, aber das Ergebnis sei sehenswert, ergänzt Kerry.

"Besonders erwähnenswert und lobenswert ist die Ausdauer der Anrainerinnen und Anrainer: trotz der Enttäuschungen der vergangenen ÖVP-dominierten Legislaturperiode haben die Menschen das Projekt erneut aufgegriffen und ihre Ideen neuerlich eingebracht. "Die SPÖ-Initiative über ein BürgerInnenbeteiligungsverfahren in der Maria-Treu-Gasse hat ein positives Ende gefunden. Auch dem Bezirksvorsteher ist in diesem Fall zu danken, der sich für dieses Projekt eingesetzt hat - eine Projektpräsentation in den Bezirksgremien wäre trotzdem kein Nachteil gewesen", übt Kerry leise Kritik an der Vorgangsweise des Bezirksvorstehers. "Gemeinsam mit der sehr professionell arbeitenden Gebietsbetreuung ist es uns gelungen, Demokratie in einer kleinen Gasse zu leben", sagt Manfred Kerry. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001