ÖAMTC: Straßensperren nach Dauerregen in Niederösterreich

Hochwasserschutz an der Donau in der Wachau aufgebaut

Wien (OTS) - Durch den Dauerregen und die Schneeschmelze in der Bergregionen sind Bäche und Flüsse in Niederösterreich teilweise weiter angestiegen. Einige Straße waren Freitagfrüh laut ÖAMTC für den Verkehr gesperrt.

In der Wachau wurde beiderseits der Donau der Hochwasserschutz aufgebaut. Die Donau Straße (B3) wurde zwischen Krems und Stein nach Angaben des ÖAMTC für den Verkehr gesperrt, der weitere Abschnitt bis Emmersdorf ist nur für Pkw befahrbar. Die Aggsteiner Straße (B33) an der Donau ist zwischen Mautern und Rossatz nicht befahrbar. Es wird jeweils örtlich umgeleitet.

Wegen Überflutung gesperrt sind laut ÖAMTC-Informationszentrale die Grestener Straße (B22) zwischen Gresten und Waidhofen an der Ybbs - hier ist die Straße in Ybbsitz überflutet- und die Pielachtal Straße (B39) zwischen Frankenfels und Hofstetten. Die Mariazeller Straße (B20) ist zwischen Lieilienfeld und Türnitz wegen Überflutung auf Höhe Lehenrotte derzeit nur einspurig befahrbar, berichtet der ÖAMTC.

Nach den gestrigen Schneefällen ist die Puchenstubener Straße (B28) zwischen Puchenstuben und Lassingrotte wegen umgestürzter Bäume weiterhin gesperrt, berichtet der ÖAMTC.

(Forts. mögl.)
Heimo Gülcher

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005