Titanic-Ausstellung in Budapest

Ist vom 02. September bis 26. November 2007 im Millenaris Park im 2. Bezirk, in der Feny utca 20-22 zu sehen.

Wien (OTS) - In der Nacht des 14. April 1912 stieß das größte Dampfschiff seiner Zeit, dessen Bau über drei Jahre gedauert hatte, auf seiner Jungfernfahrt mit einem Eisberg zusammen. Bis zum 1. September 1985 blieben die Gründe für die Tragödie verborgen, dann gelang es der Expedition von Dr. Robert Ballard, die genaue Position des Wracks zu finden. Im Laufe von mehreren Jahren unermüdlicher Arbeit schafften sie es durch die Entwicklung einer speziellen Roboter-Technologie, die Gegenstände aus einer Tiefe von 4000 Metern nach oben zu holen.

Die RMS Titanic Gesellschaft hat aus den in ihrem Besitz befindlichen mehr als 5500 vom Meeresboden heraufgeholten Gegenständen eine Ausstellung zusammengestellt, die die Erinnerungsstücke dieser Tragödie auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht.

Auf der Ausstellung in Budapest sind mehrere hundert Stücke zu sehen. Die meisterhaft angewandten Hintergrundgeräusche, Musikstücke und die besondere Beleuchtung helfen alle dabei, dass die Besucher der Ausstellung die Aufregung der Abfahrt von Southampton aus miterleben, das rekonstruierte Schiffsinnere stellt den unvergleichlichen Luxus der ersten Klasse und die harte Arbeit der Maschinisten im Maschinenraum vor. Die Titanic-Ausstellung hat ihre mit nichts zu vergleichende Atmosphäre, ihre Individualität den sich nahezu in greifbarer Nähe befindlichen, hervorragend konservierten Fundstücken zu verdanken. Unter ihnen befinden sich ganz unterschiedliche Dinge, vom in einem fantastischen Zustand erhalten gebliebenen Porzellan über kunstvoll verzierte Kristallflaschen bis zu persönlichen Gegenständen wie z. B. Brille, Geldbörse und verschiedenen Kleidungstücken. Die Ausstellung spricht alle Sinne der Besucher an, sie können einen richtigen Eisberg anfassen, so können sie nachempfinden, wie tödlich kalt das Meereswasser in der Nacht der Tragödie war.

Die Titanic-Ausstellung hat seit 1991 in 18 Ländern der Welt 16 Millionen Besucher angezogen. Hier einige herausragende Besucherzahlen der vergangenen Jahre: Japan- 3.000.000, Hamburg-1.042.000, Chicago- 861.000, London- 720.000.

Kartenvorverkauf und Vorbestellung ist auf der Website www.tex.hu möglich! www.showtimebudapest.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Opernring 1/R/707
Tel.: 0043/1/5852012-13
Fax: 0043/1/5852012-15
ungarnsekr@ungarn-tourismus.at
www.ungarn-tourismus.at
www.hungary.com
kostenloses Infotelefon nach Ungarn: 00800 3600 0000
Infotelefon in Wien: 0900 220013 /0,61 Euro pro Min)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001