BZÖ Kärnten: Weil man das BZÖ nicht an der Wahlurne besiegen kann, versucht man es über die Justiz!

"Das BZÖ wird sich nicht unterkriegen lassen!"

Klagenfurt (OTS) - "Von sämtlichen Medien und Meinungsforschern
und nicht zuletzt dem politischen Mitbewerber wurde das BZÖ vor der Nationalratswahl 2006 für tot erklärt. Dennoch haben wir den Einzug in den Nationalrat geschafft, was einen der größten Siege für eine Partei in der Geschichte der Zweiten Republik darstellt." Daran erinnerte heute der geschäftsführende Landesparteiobmann des BZÖ Kärnten Stefan Petzner und vermutet in diesem Zusammenhang: "Weil man das BZÖ an der Wahlurne nicht besiegen kann, versucht man es nun über die Justiz!" Hintergrund: Das Kuriosum eines Auslieferungsverfahrens gegen Peter Westenthaler zu einem bereits eingestellten Verfahren.

Für Petzner ist trotz dieser beispiellosen Polit-Justiz klar: "Das BZÖ wird sich nicht unterkriegen lassen!"

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002