Theater der Jugend im Jubiläumsjahr

"Gemeinschaftliches Handeln" als Leitmotiv 2007/08

Wien (OTS) - Das Theater der Jugend feiert heuer sein 75-Jahr-Jubiläum - u. a. mit einem Symposion vom 26. bis 28. November - und blickt dabei, so Dir. Thomas Birkmeir im Saisonpressegespräch am Mittwoch, auf eine erfolgreiche Vergangenheit und in eine spannende Zukunft. Mit lustvollem und intelligentem Theater will er auch in Zukunft Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene für sein Programm gewinnen, das in der angehenden Saison unter dem Motto "Gemeinschaftliches Handeln" steht und damit eine Fähigkeit anspricht, die verloren zu gehen drohe. Zwei deutschsprachige, eine europäische und eine österreichische Erstaufführung unterstreichen den Anspruch des Theaters auf zeitgenössische Auseinandersetzung, für lustvolles Theater steht unter anderem das Westendmusical "Honk!" Die Erfolgskurve des Theaters der Jugend zeige mit steigenden Abozahlen, 40.000 in der vergangenen Saison, einer Auslastung von über 92 Prozent in den eigenen Häusern und einer Eigendeckung von 43 Prozent, sowie "Nestroy"-Erfolgen nach oben. Für die Zukunft sei allerdings, so Birkmeier, eine Anpassung der Subventionen notwendig.

Eröffnung mit Ayckbourns "Das Geheimnis der verzauberten Stimme"

In die phantastisch-schräge Welt von Alan Ayckbourn entführt die Saisonpremiere des Theaters der Jugend am 9. Oktober im Renaissancetheater mit der deutschsprachigen Erstaufführung von "Das Geheimnis der verzauberten Stimme". Es folgen eine Neufassung des Astrid-Lindgren-Klassikers "Ronja Räubertochter" (27. November), Ulrich Hubs preisgekröntes Stück "An der Arche um acht" - drei Pinguine im Wettstreit um zwei Plätze auf der Arche (Österreichische Erstaufführung, 10. Jänner 2008), "Das Mädchen am Ende der Straße" von Laird Koenig, ein englisches Psychodrama um das Erwachsenwerden und die skurril-witzige Freundschaftsgeschichte "Löcher - die Geheimnisse von Green Lake" von Louis Sachar (3. April 2008) als europäische Erstaufführung. Zum Saisonfinale gibt es in der Neubaugasse das Musical "Honk!" nach Andersens "Hässlichem Entlein", das im Londoner Westend Furore gemacht hat.

Im Theater im Zentrum startet die Saison am 16. Oktober mit Nick Woods "Der Hügel", einer Geschichte um Treue und Freundschaft, es folgt Jean Anouilhs "Antigone" in der Bearbeitung von Folke Braband (15. Jänner 2008),
das Düsseldorfer Schauspielhaus gastiert ab 27. März 2008 mit "Robinson & Crusoe" um die Selbstfindung zweier verfeindeter Menschen und ab 29. April 2008 ist Lutz Hübners Stück "Alles Gute" zu sehen, in dem es auf komödiantische Weise um das Auseinanderklaffen der sozialen Schere geht.

Abonnements für jede Altersstufe

Wie immer bietet das Theater der Jugend eine Fülle verschiedener Abonnements für alle Altersstufen und Interessen an, wobei auch Aufführungen an anderen Wiener Bühnen von der Mittelbühne bis zum Burgtheater, Musiktheater, z. B. "Rebecca" und das Queen-Musical "We Will Rock You" im Raimundtheater und Konzertabos eingeschlossen sind.

o Weitere Informationen: Theater der Jugend 7., Neubaugasse 38 Tel.: 521 10 Fax.: 521 10-500 E-Mail: office@tdj.at Internet: www.tdj.at/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
E-Mail: gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0028