Endgültiges Urteil der höchsten Instanz in Tschechien: Rechtskräftiges Urteil bestätigt Vergabe des tschechischen Mauttenders an Kapsch.

Wien (OTS) - Mit dem Spruch des Tschechischen Verwaltungsgerichtshofes enden die monatelangen Rechtsmittel, die rund um das LKW-Mautsystem in der Tschechischen Republik durch immer neue Einsprüche der unterlegenen Mitbewerber am Leben erhalten wurden. Mit diesen Einsprüchen gegen die Vergabe des Mauttenders haben sich mehrere Institutionen befasst: Die tschechische Kartellbehörde (ÚOHS), das Kreisgericht in Brünn, die Organe der Europäischen Kommission und letztendlich auch der tschechische Verwaltungsgerichtshof. Keine dieser Institutionen hat Verfehlungen gefunden, die den Verlauf des Mauttenders beeinflussen konnten.

"Wir begrüßen das endgültige Urteil der höchsten, unabhängigen Instanz in der Tschechischen Republik. Es bestätigt erneut die strenge, aber vollkommen objektive Vergabe des tschechischen Mauttenders. Der unterlegene Mitbewerb hat durch seine Einsprüche versucht, die Realisierung des Mautprojekts zu komplizieren. Das gehört leider in den letzten Jahren bei bedeutenden öffentlichen Vergaben dazu", erklärt Ing. Erwin Toplak, Vorstand Kapsch TrafficCom AG. So musste Kapsch zum Beispiel im Oktober 2006 durch eine einstweilige Anordnung des Kreisgerichtes Brünn, vorgeschlagen von Autostrade, die Arbeiten an der Errichtung des Mautsystems in der finalen Phase kurzfristig unterbrechen. Kapsch gelang es mit seinen tschechischen Partnern trotzdem, das elektronische Mautsystem zum 1.1.2007 rechtzeitig in Betrieb zu nehmen. Mit diesem in einer Rekordzeit von nur neun Monaten errichteten System konnte Tschechien bereits rund 3,7 Mrd. CZK einheben.

Kapsch TrafficCom ist ein international agierender Anbieter für innovative Verkehrstelematiksysteme, -produkte und -dienstleistungen. Kapsch TrafficCom entwickelt und liefert vorrangig elektronische Mautsysteme (Electronic Toll Collection - ETC), insbesondere mehrspurige Fließverkehr- (Multi-Lane Free-Flow - MLFF) ETC Systeme, und bietet technischen und kommerziellen Betrieb dieser Systeme an. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagement-Lösungen mit den Schwerpunkten Verkehrssicherheit und Verkehrsbeeinflussung, elektronische Zutrittskontrollsysteme und Parkraumbewirtschaftung an. Mit weltweit mehr als 100 installierten Mautsystemen in 26 Ländern in Europa, Australien, Lateinamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum und in Südafrika mit insgesamt mehr als neun Millionen Transpondern und 11.000 ausgestatteten Fahrspuren hat sich Kapsch TrafficCom bei ETC Systemen unter den weltweiten Marktführern positioniert. Kapsch TrafficCom hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und verfügt über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 18 Ländern.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Herdlicka
Public Relations & Sponsoring
Kapsch Gruppe
Tel.: +43 (0) 50 811 2705
1120 Wien, Wagenseilgasse 1
E-Mail: brigitte.herdlicka@kapsch.net
www.kapschtraffic.com
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001