10 Jahre medienpädagogische Pionierarbeit

Das Wiener Bildungsnetz feierte Geburtstag

Wien (OTS) - Am Montag feierte das Wiener Bildungsnetz im Schloss Hetzendorf seinen 10. Geburtstag. Als Gratulantinnen stellen sich Bildungsministerin Claudia Schmied, Vizebürgermeisterin Grete Laska, Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl, Siemens-Generaldirektorin Mag. Brigitte Ederer und Gemeinderätin Barbara Novak ein. Hunderte Festgäste ließen sich diesen informativen und festlichen Abend nicht entgehen.

Vor zehn Jahren wurde in Wien das Projekt "Wiener Bildungsnetz", das zu den ambitioniertesten Vorhaben im Bildungssektor innerhalb Europas zählt, ins Leben gerufen. Die Stadt Wien entschied sich 1997, rund 400 Pflichtschulen mit einer zukunftsorientierten EDV-Ausstattung und Inter- und Intranetanschlüssen mit einem eigenen Wiener Bildungsserver auszustatten.

Die technische Ausstattung ist aber nur eine Seite des medienpädagogischen Wiener Vorzeigeprojektes, der inhaltliche Teil des Wiener Bildungsnetzes mit seinen Angeboten hat sich zu einem wichtigen Bestandteil der Österreichischen Schulen entwickelt. In diesem Kontext betreut der ICE-Vienna eine Reihe von E-Learning Projekten und betreibt Europas beliebteste Zielgruppenwebs und E-Learning Plattformen. Damit ist Wien seit zehn Jahren Vorreiter in der Medienpädagogischen Arbeit. Rund 21 Millionen Euro lässt sich die Stadt Wien die Modernisierung der EDV-Ausstattung kosten, die mit Ende des heurigen Geburtstagsjahres abgeschlossen sein wird.

Grundprinzipien der Arbeit des Bildungsnetzes: Das Angebot ist kosten- und loginfrei zu nutzen und Partizipation ist wesentlicher Bestandteil. So gibt es zielgruppenspezifische Plattformen für LehrerInnen, Kinder, Jugendliche in Lehrberufen, Eltern als auch für Menschen, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind.

www.lehrerinnenweb.at/

Die Seite für die PädagogInnen beinhaltet alle wichtigen Informationen über das Wiener und das Österreichische Bildungswesen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Lehrpläne für einzelne Schulstufen und Fächer zu übernehmen. Der wichtigste Teil ist eine umfangreiche Datenbank mit Unterrichtsmaterialien, Bildergalerie und Schulausflugsinformationen für die verschiedenen Schulstufen und Fächer. Über 100.000 PädagogInnen nutzen das Angebot monatlich - auch als Plattform zum Austausch untereinander.

www.kidsweb.at/

Die europaweit beliebteste Kinderseite bietet viele interessante und wissenswerte Themen kindgerecht aufbereitet. In der Welt von A-Z findet sich eine alphabetische Datenbank mit Antworten auf viele Fragen, die Kinder beschäftigen. Jedes Monat wird ein Tier oder eine Pflanze hervorgehoben und genau beschrieben. Umfangreich ist auch das Thema Sport behandelt. Hier werden Sportarten beschrieben - wie sie ausgeübt werden können, welche Ausrüstung dazu benötigt wird und wo man diesen Sport betreiben kann. Für die Freizeit findet sich neben Spiel und Spaß eine ausführliche Rezeptesammlung und viele Basteltipps - auch um das Schenken leichter zu machen.

www.ixlarge.at/

Diese Seite bemüht sich um die Anliegen und Bedürfnisse von Jugendlichen in Lehrberufen. Hier ist ein kostenloser Bewerbungsgenerator zu Verfügung gestellt. Außerdem beinhaltet die Seite eine Lehrberufs-Datenbank mit allen in Österreich möglichen Lehrberufen. Selbstverständlich gibt es neben den unterschiedlichen Themenfeldern, wie Berufsreifeprüfung und Zivildienst, auch Gelegenheit zu Spiel und Spaß. Über 20.000 Jugendliche holen sich monatlich Ihre Informationen auf www.ixlarge.at/ .

www.elternweb.at/

Für die Eltern wird ebenfalls eine umfangreiche Informationsseite geboten: Vom Kleinkind bis zum Jugendliche werden alle Themen angesprochen, die in der Zeit des Eltern-Seins auftauchen können. Alles rund um Kindergarten, Schule, Freizeit aber auch schwierige Themen wie Essgewohnheiten, Sucht und andere Themen können hier als Unterstützung mit einer umfangreichen Adresssammlung gefunden werden. Das Elternweb wurde im vergangenen Jahr komplett neu gestaltet und erfreut sich einer großen Beliebtheit. Monatlich verdoppeln sich die Zugriffszahlen und im letzten Monat konnten über 15.000 BesucherInnen begrüßt werden.

Das Projekt Netbridge - www.netbridge.at/

Eine Brücke schlagen zwischen der traditionellen Jugendarbeit und dem Einsatz neuer Medien, das ist die Aufgabe von Netbridge. Hier stehen Beratung, Information und Schulung im Vordergrund. Netbridge versteht sich als ein medialer, innovativer und operativer Netzknoten zur Vermittlung von Medienkompetenzen in der außerschulischen Kinder-und Jugendarbeit. (Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Andrea Hammer
ICE-Vienna, 1090 Wien, Alserbachstr. 23/2
Tel.: 01 / 524 84 10 / 111
Handy: 0664 / 831 85 44

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024