Vassilakou präsentiert Schwerpunkte der Wiener Grünen im Herbst

Wien (OTS) - Zu Beginn ihrer Ausführungen über die Schwerpunkte der Wiener Grünen in der bevorstehenden Herbstarbeit zeigte sich am Mittwoch Klubchefin Mag. Maria Vassilakou in einem Pressegespräch über die Naturkatastrophen in ihrer Heimat Griechenland und den verheerenden Folgen entsetzt. Dies zeige aber auch die Wichtigkeit des Klimaschutzes auf, denn Waldbrände, wie sie im Mittelmeerraum leider Alltag geworden sind, könnten auch hierzulande Wirklichkeit werden. Wie sie sagte, seien für das Jahr 2020 die Stromerzeugung unabhängig von fossilen und atomaren Energiequellen das Ziel, fünf Jahre später sollte auf diesem Weg die Wärmeerzeugung möglich sein und für 2030 erhoffen sich die Grünen Mobilität unabhängig von fossilen Energiequellen. In Wien, so eine Forderung, sollen ausgebildete EnergieberaterInnen kostenlos privaten Haushalten beim Energiesparen helfen, das Energieberatungsnetzwerk sollte massiv ausgebaut werden. Auch solle Wien zur Hauptstadt des effizienten Bauens werden und diesbezüglich Innovation und Know how entwickeln und exportieren.

Vassilakou kündigte für Oktober ein umfassendes Verkehrskonzept an, in dem u.a. eine Machbarkeitsstudie zur Umsetzung der City-Maut enthalten sein wird. Empfohlen wird eine Sperre der Wiener Ringstraße für den Autoverkehr von den Museen bis zur Universität, weiters eine Umstellung der Taxi-Flotte auf Hybrid-Antrieb bis zum Jahr 2015.

Massive Kritik übte Vassilakou daran, dass für 220.000 SchülerInnen nur 25 Schulpsychologen zur Verfügung stehen, wodurch auf eine Schulpsychologin rund 8800 Schüler kämen. Sie forderte eine Psychologin und eine Sozialarbeiterin für jeden Wiener Schulstandort, wobei für entsprechende Gespräche ein eigener Raum bereit gestellt werden müsste. Dazu werden die Grünen in der Sitzung des Landtages am 21. September einen Resolutionsantrag einbringen.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) ull

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 083
E-Mail: ull@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020