Unterstützung für Pink Ribbon - mobilkom austria gründet prominentes P.R.I.M.A. Komitee und zeichnet ÄrztInnen aus

Wien (OTS) - Die weltweite Initiative Pink Ribbon steht ganz im Zeichen der Brustkrebs-Vorsorge. mobilkom austria, Partner dieses Projekts, hat heuer erstmals den P.R.I.M.A. Award ins Leben gerufen. Der Award, der sich heuer an engagierte ÄrztInnen richtet, wird vom P.R.I.M.A. Komitee verliehen: Bundesministerin Doris Bures, Ärztin Ursula Denison, Opernstar Elina Garanca, Präsidentin der Freunde der Secession Sylvie Liska, mobilkom austria Unternehmenssprecherin Elisabeth Mattes, H&M Chefin Claudia Oszwald und H.O.M.E. Herausgeberin Desiree Treichl Stürgkh.

Pink Ribbon ist längst zu einem fixen Bestandteil der Brustkrebs-Aufklärungsarbeit geworden. Ein Projekt für das Leben, das Mut macht. Heuer hat mobilkom austria die P.R.I.M.A. 07 (pink ribbon initiative mobilkom austria) ins Leben gerufen. Der Höhepunkt ist am 17. September: Im Rahmen des Pink Ribbon Luncheon in der Secession wird der P.R.I.M.A. Award überreicht. Mit dabei geladene Gäste aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft & Medien, durch das Programm führt Christoph Feurstein.

Der P.R.I.M.A. Award - Kategorie 2007
Der diesjährige P.R.I.M.A. Award wird für besonders feinfühlige Kommunikation von ÄrztInnen mit Ihren PatientInnen vergeben. "Wir haben mit vielen Frauen gesprochen, die mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert waren und wissen deshalb, wie entscheidend die richtige Kommunikation in diesem Augenblick und der Zeit danach ist", erklärt Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin, mobilkom austria, die Idee. Ziel der Auszeichnung ist es die Wichtigkeit der sensiblen Kommunikation in den Mittelpunkt zu stellen und gleichzeitig eine Wertschätzung an tolle KommunikatorInnen auszusprechen. Aber es soll auch PatientInnen Mut gemacht werden, die individuell richtige Betreuung zu suchen.

P.R.I.M.A. 07
Seit vier Jahren ist mobilkom austria Pink Ribbon Partner und setzt sich für mehr Öffentlichkeit rund um das Thema Brustkrebs und Vorsorge ein. "Als Marktführer im Mobilfunk spielt Kommunikation in unserem täglichen Geschäft eine wichtige Rolle. Rund um Pink Ribbon wollen wir einen Schritt weiter gehen und die Kommunikation auch dort zu unterstützen, wo sie oft nicht mehr funktioniert - wie zum Beispiel beim Thema Brustkrebs", erklärt Elisabeth Mattes den Hintergrund des Engagements. Dabei wird mobilkom austria in diesem Jahr von dem Verein knospe unterstützt.
Die knospe, ein professionelles, aus unterschiedlichen Berufsgruppen zusammengesetztes, ehrenamtlich arbeitendes Team, bemüht sich um ganzheitliche Information für KrebspatientInnen und deren Angehörige. Präsidentin Dr. Tonja Scholl, Oberärztin an der Gynäkologischen Abteilung des Wiener Wilhelminenspitals, freut sich, besonders engagierte Brustkrebs-ExpertInnen österreichweit nennen zu können:
"Von diesen nicht nur kompetent sondern auch besonders einfühlsam agierenden KollegInnen stammen sechs aus Wien, eine aus Niederösterreich, zwei aus Tirol und eine aus der Steiermark.

Das P.R.I.M.A. Komitee
mobilkom austria hat für den P.R.I.M.A. Award 07 Damen ins P.R.I.M.A. Komitee eingeladen, denen das Thema Brustkrebs eine Herzensangelegenheit ist: Doris Bures, Bundesministerin für Frauen, Medien und öffentlichen Dienst; Ursula Denison, Oberärztin gyn. geb. Abteilung des KH Hietzing; Elina Garanca, Opernstar; Sylvie Liska, Präsidentin der Freunde der Secession; Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin mobilkom austria; Claudia Oszwald, Geschäftsführerin H&M Österreich und Schweiz; Desiree Treichl Stürgkh, Herausgeberin H.O.M.E. Die Ehren-Mitgliederinnen sind profilierte Frauen, die gemeinsam den/die SiegerIn des ersten P.R.I.M.A. Awards auswählen werden.
Druckfähige Pressebilder des P.R.I.M.A Komitees sind über office@networkpr.at erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mag. Michaela Egger, mobilkom austria AG, Leiterin Corporate and Internal Affairs
mobil: +43 664 331 27 37, E-Mail: presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0001