SJ Wien: Vienna Goes Popetown - was nun?

Sozialistische Jugend Wien veranstaltet heute ab 19 Uhr kirchenkritische Podiumsdiskussion mit Horst Hermann und Robert Misik

Wien (OTS) - Die Sozialistische Jugend (SJ) Wien veranstaltet
heute Mittwoch, den 5. September 2007, ab 19 Uhr eine kirchenkritische Podiumsdiskussion in der Zukunftswerkstätte (Schönlaterngasse 9, 1010 Wien). Das hochkarätige Podium bilden der Journalist und Buchautor Robert Misik, der das Verhältnis von Staat, Religion und Gesellschaft immer wieder publizistisch beleuchtet, und der bekannte deutsche Kirchenjurist und Soziologe Horst Herrmann. Der emeritierte Professor für Soziologie an der Universität von Münster hat im Laufe seines Lebens über 50 Bücher und unzählige Artikel veröffentlicht und gilt als einer der profiliertesten Kirchenkritiker weltweit.

Sandra Breiteneder, die Vorsitzende der SJ Wien, dazu: "Der Papstbesuch in Österreich ist für uns der Anlass, die Politik von Benedikt XVI. und des Vatikans kritisch zu hinterfragen. Wir wollen eine Gegenöffentlichkeit gegen den undifferenzierten Papst-Rummel schaffen und die blinden Flecken der Kirchenpolitik thematisieren:
Abtreibungs- und Verhütungsverbote, Sexismus und Homophobie."

Im Rahmen des Papstbesuches veranstaltet die SJ Wien im Bündnis "Nein zum Papstrummel!" am Freitag, den 7. September 2007, ab 15 Uhr eine Demonstration in der Wiener Innenstadt (Treffpunkt Resselpark / Karlskirche).

Am Samstag, den 8. September 2007, findet im Hamerlingpark (1080 Wien) eine Open-Air-Kinovorführung der BBC-Skandaldokumetation "Sex, Crimes and the Vatican" (Uraufführung im deutschsprachigen Raum) statt. Dieser Film beleuchtet die Politik des Vatikans im Zusammenhang mit pädophilen Priestern.

Die VertreterInnen der Medien sind zu allen Terminen herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

SJ Wien
Stefan Jagsch
Mobil: 0699 17 13 97 13
http://www.sj-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001