"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Ratlos im Irak" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 4. September 2007

Innsbruck (OTS) - Stationen eines historischen Scheiterns: Im Frühjahr 2003 arrangierte der US-Präsident sein Siegerbild im Irak zu früh. 2006 tauchte der Oberbefehlshaber dann zum Erntedankfest bei seinen Truppen auf - mit dem bescheidenen Anspruch, sie zu ermutigen. Die dritte Blitzvisite gipfelte gestern in einem Kriegsrat der Ratlosen in der westirakischen Wüste.

Stabilität vermochten die Fotos vom kurzärmligen Präsidenten und seiner Außenministerin mit Handtasche gewiss nicht zu suggerieren. Den Krieg haben die USA längst verloren. Ein rabenschwarzer Tag reiht sich an den nächsten. Bushs bisher treuester Verbündeter, Großbritannien, übergab gestern Basra an die Iraker und trifft Vorbereitungen für den vollständigen Rückzug. In der Finsternis der Nacht hatten sich die Einheiten auf den Weg gemacht. Britische Generäle ätzen unterdessen in aller Öffentlichkeit über das beschränkte intellektuelle Niveau des früheren US-Kriegsministers Rumsfeld.

In Washington läuft mittlerweile der Countdown. Am 15. September muss die Regierung dem Kongress Bericht erstatten: Wie hat sich die Entsendung zusätzlicher Truppen auf die Lage in dem von Terror und Elend geplagten Land ausgewirkt? Bleibt es bei der Aufstockung um 30.000 Mann oder kommt der Rückzug auf Raten?

Trotz des blutigen Desasters haben US-Medien und Kongress das Vertrauen in den vor Ort führenden General Petraeus noch nicht verloren. Und die Demokraten sind über die Irak-Strategie zerstritten. Durchlavieren? Immer mehr Experten warnen und mahnen. Der Präsident indes will mit allen Risiken und Nebenwirkungen auf seiner Linie bleiben. Sein einst hehrer Anspruch kontrastiert mit einem irakischen Alltag, in dem nicht das Licht neuer Demokratie und Rechtsstaatlichkeit leuchtet, sondern das verzehrende Feuer der Anarchie

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion,
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001