>Vienna Boat Show< 2007 in der Messe Wien:

Premiere für umfassende, interregionale Boots-, Wassersport und Yachtcharter-Fachmesse

Wien (OTS) - Premiere einer interregionalen Boots- und Wassersportmesse in Wien +++ für jeden Besucher ist etwas dabei +++ Yachten und Boote aller Klassen +++ Klein-, Sportboote und Zubehör +++ riesiger Wassersportbereich +++ umfassendes Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Seminaren und Shows +++

"Bei dieser Messe ist wirklich für jeden Besucher etwas dabei!" Mit diesen Worten hebt DI Matthias Limbeck, themenverantwortlicher Geschäftsführer von Reed Exhibitions Messe Wien, die thematisch breite Aufstellung der heuer im November das erste Mal stattfindenden >Vienna Boat Show< hervor. Vom 22. bis 25. November 2007 holt Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien erstmals die nationalen und internationalen Top-Player der Boots-, Charter- und Wassersportbranche zu einer interregionalen Fachmesse in die Messe Wien zusammen. Schon seit Beginn der ersten Gespräche zur >Vienna Boat Show< war klar erkennbar, dass die Idee einer internationalen Boots- und Wassersportmesse in Wien den Nerv der Zeit und vor allem die Bedürfnisse der Branche trifft.

Wien ist idealer Austragungsort für internationale Boots- und Wassersportmesse

Mit der >Vienna Boat Show< deckt die Branche an einem zentral gelegenen Ort, unter einem Dach und modernster Infrastruktur sowie nur einem Termin eine ganze Region mit einem Radius von rund 500 Kilometern ab. Bisher waren die Aussteller gezwungen, an mehreren, eher national orientierten Bootsmessen innerhalb der Region teilzunehmen. "Wir denken interregional", betont Matthias Limbeck. "Eine Boots-, Charter- und Wasserportmesse in Wien hat das Potenzial einer Drehscheibenfunktion für Wissens- und Know-How-Austausch in Österreichs Nachbarländer und -regionen. Vor allem für die Fokusländer Zentral-, Süd- und Südosteuropas." Die für die Unternehmen mit hohem logistischem Aufwand verbundene Teilnahme an einer Boots- und Wassersportmesse wird so zu einer einmaligen kosteneffizienten und nachhaltigen Investition. Wien habe sich für eine derartige internationale Messe angeboten, heißt es aus den Kreisen der Boots- und Yachtbauer aber auch von Seiten der Wassersport- und Charteranbieter. Zudem ist Österreichs Hauptstadt vom Ausland und vom Inland bequem erreichbar und erstreckt zudem seinen Wirkungsbereich bis weit in die Länder Zentral-, Süd- und Südosteuropas. Selbstverständlich war auch die moderne Infrastruktur der Messe Wien für eine Zusage seitens der Branche ausschlaggebend. Die Messe Wien ist eines der modernsten Messezentren Europas und kann mit der neuesten Technik und den für eine Boots- und Yachtausstellung notwendigen hohen Messehallen aufwarten und ist überdies perfekt in die urbane Infrastruktur integriert.

>Vienna Boat Show 2007<: ein Highlight für Besucher

"Es ist vor allem die thematische Komplexität der >Vienna Boat Show<, die international ihresgleichen sucht. Hier wird alles gezeigt, was mit dem Boots- und Wassersport zu tun hat", unterstreicht der projektzuständige Messeleiter DI Harald Novotny. "Angefangen von den Yachten und Booten des Luxussegments, bis hin zu den Jollen und Kleinbooten für den Sport- und Hobbygebrauch. Das Thema Wassersport hat einen eigenen Bereich, auch die Charteranbieter sind zugegen und präsentieren ihr Angebot für die kommende Saison."

Yachten und Boote des Luxussegments

Der Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien hat die großen Namen der Yacht- und Bootsbauer mit an Bord und konnte diese von einer Teilnahme an der Premiere überzeugen. Die Liste der fixen Zusagen liest sich wie das "Who is Who" der Branche. In der Halle C der Messe Wien werden unter anderem folgende Yachtbauer ihre 30 bis 62 Fuß langen Yachten und Boote präsentieren: Boatic Yachting (Sealine, Nimbus), Bootsbau Schmalzl, Boesch Motorboote AG, Bavaria Yachtbau GmbH, Beneteau, Elan, Grand Soleil, Jeanneau, Mayer Yachten, Yachtcharter Pitter, Schöchl Yachtbau (Sunbeam) und Sunseeker. "Die Präsentation der Yachten bei der >Vienna Boat Show< dient des Verkaufs. Besucher die hierher kommen und die sowohl exklusiven als auch technisch innovativen Ausstellungsstücke bestaunen, werden mit großer Wahrscheinlichkeit in der Zeit nach der >Vienna Boat Show< einen Kauf einer Yacht tätigen. Zeitlich ist das gut mit der kommenden Saison und den Lieferzeiten der Yacht- und Bootsbauer abgestimmt", kommentiert der zuständige New Business Projektleiter der >Vienna Boat Show<, Mag. (FH) Walter Huber.

Jollen, Kleinboote und Zubehör

Es sind nicht nur die großen Yachten, die bei der >Vienna Boat Show< zu sehen sind. Für jeden Besucher ist etwas dabei. In der Halle D der Messe Wien tummeln sich auf rund 10.000 Quadratmetern sämtliche Boote der kleineren Klassen. Von einfachen Schlauchbooten bis hin zu Kanus, Ruderbooten oder den aufwändigeren Jollen und Kleinbooten. Darüber hinaus deckt das Angebot der >Vienna Boat Show< auch den Bedarf an Zubehör und Ausrüstung ab.

Yacht- und Bootscharter

Der Yacht- und Bootscharter erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Deshalb war es für die Veranstalter der >Vienna Boat Show< wichtig, diesem Wirtschaftszweig eine eigene Plattform innerhalb der Messe zu geben. "Mit unserem Messetermin im November bieten wir der Charterbranche die beste Zeit, um die Angebote und Dienstleistungen für die kommende Saison dem Publikum zu präsentieren", erklärt Harald Novotny. Zudem gewähren die Anbieter noch bis zu Weihnachten 2007 einen Frühbucherbonus auf die Katalogpreise. "Es lohnt sich also durchaus zur >Vienna Boat Show< zu kommen, um sich vor Ort einen Überblick über das enorm breite Angebot der Charterbranche zu machen", so Harald Novotny.

Wassersportbereich

Ebenso groß und wichtig ist der Bereich des Wasserports. Die >Vienna Boat Show< zeigt in diesem Segment die beliebtesten Sportarten - angefangen vom Surf- und Kitesport bis hin zum Tauchsport mit all seinen Facetten. In enger Zusammenarbeit mit Nullzeit.at hat Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien ein umfassendes Informations- und Rahmenprogramm zum Thema Wassersport geschnürt. Angeschlossen an die Showbühne, die mitten in der Halle D aufgebaut ist, befindet sich ein Tauchturm, der den ganzen Messetag lang Taucher bei der Ausübung ihres Hobbys zeigt. Zudem werden hier die neuesten Produkte im Unterwassereinsatz vorgestellt. Am Wochenende, also am Samstag 24. und Sonntag 25. November 2007, findet ein Weltrekordversuch des mehrfachen Guinnessbuch-Weltrekordhalters im Freitauchen, Christian Redl statt.

Im Messe Wien Exhibitions & Congress Center findet zeitgleich zur >Vienna Boat Show< die Fachtagung der Tauchsportorganisation PADI statt.

Mehr Informationen zur >Vienna Boat Show<

Die Premiere der >Vienna Boat Show< ist von Donnerstag, 22. bis Samstag, 24. November 2007 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 25. November von 10.00 bis 17.00 Uhr. Austragungsort für die Veranstaltung sind die Hallen C und D der Messe Wien. Die Publikumsmesse wird jährlich durchgeführt. Der Termin für die >Vienna Boat Show 2008< ist bereits fixiert: Donnerstag, 20. bis Sonntag, 23. November 2008 in der Messe Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions Messe Wien/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl

Oliver-John Perry,
Tel. +43 (0)1 727 20 226, Fax 441
E-Mail: Oliver-John.Perry @messe.at

Iris Maier,
Tel. +43 (0) 1 727 20 224, Fax 441
E-Mail: iris.maier@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REW0001