Multiples Myelom - was ist das eigentlich? Ein Patiententreffen mit Prim. Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig am 13. September 2007 in Wien bietet viel Aufklärung und Information

Wien (OTS) - Die Anzahl der Patienten, die vom Multiplen Myelom, einer Krebserkrankungen des lymphatischen Systems, betroffen sind, nimmt in Österreich ständig zu. Derzeit ist die Krankheit noch nicht heilbar, doch durch neue, innovative Therapien kann der Krankheitsverlauf maßgeblich positiv beeinflusst werden.
Ziel des Patientenseminars ist es, die Kommunikation mit medizinischen Experten sowie den Austausch zwischen MitpatientInnen und Angehörigen in entspannter Atmosphäre zu fördern. Einen Schwerpunkt bilden neue aktuelle und geplante klinische Studien.

"Das Wissen um die Krankheit kann helfen, Ängste abzubauen und zu einer besseren Lebensqualität zu gelangen," erklärt Ilse Hein, Betroffene und gemeinsam mit Dkfm.Doris Mayerböck Gründerin der Selbsthilfe Plasmozytom/Multiples Myelom Österreich.
Individuelle Fragen können mit Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig, 1. Medizinischen Abteilung - Zentrum für Onkologie und Hämatologie Wilhelminenspital diskutiert werden.

Patiententreffen am Donnerstag, 13.9.2007, 15.00-18.00 Uhr im Waldviertlerhof, Schönbrunnerstr. 20, 1050 Wien

Ein Imbiss und Getränke werden angeboten.
Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich!

Rückfragen & Kontakt:

Ilse Hein
Obfrau Plasmozytom/Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich
Tel: +(43) (0) 664 / 131 88 38

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006