Passegger: Haider als Anti-Islamist "lächerlich und unglaubwürdig"

Spott und Hohn für Haiders Versuch, "seine miese Politik zu verschleiern"

Klagenfurt (SP-KTN) - Als Gaddafi-Intimus, Bauchtanz-Karikatur, Saddam-Hussein-Besucher und al-Jazeera-Vogelkundler sei Jörg Haider als Gegner des radikalen Islamismus "lächerlich und unglaubwürdig" spottete heute der Landesgeschäftsführer der SPÖ Kärnten, Gerald Passegger. Haider wolle durch seine "Fata-Morgana-Diskussion" lediglich die wirklichen Probleme der Menschen in Kärnten "verschleiern". Als Beispiel nannte Passegger die Schlusslichtposition unseres Bundeslandes beim Rückgang der Arbeitslosigkeit. Der Landesgeschäftsführer der SPÖ Kärnten fordert deshalb ein "Verschleierungsverbot für die miese Politik Haiders".

Zitat aus dem al Jazeera Interview Haiders: "Zum Islam befragt, sagte der Landeshauptmann, dass Islam und Christentum den selben Ursprung hätten. Der Islam werde jedoch oft als Werkzeug der Politik missbraucht." Dazu Passegger: "Wie wahr, wie wahr." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003