Bio-Auwald-Brot mit Bio-Getreide der Stadt Wien

Sima: Biolandbau ist aktiver Beitrag zum Klimaschutz

Wien (OTS) - Biolandwirtschaft hat für die Stadt Wien eine lange Tradition, seit fast 30 Jahren wirtschaftet das Landwirtschaftsgut der Stadt biologisch. Heute wird auf 600 ha am Stadtgut Lobau Essling Biolandwirtschaft betrieben, jährlich werden dort 1.000 Tonnen Getreide und 500 Tonnen Erdäpfel geerntet. Nun liefert die Stadt Wien auch Biogetreide für das neue Auwald-Brot der Firma Ströck, das heute feierlich präsentiert wurde. "Ich freue mich über die neue Kooperation, das neue Brot - in Form einer Schildkröte. Biolandbau und regionale Nähe vom Produzenten zu den Konsumenten bedeutet auch aktiven Klimaschutz", so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Mit dem Kauf des Bio-Auwald-Brotes wird das Schildkrötengehege im Nationalpark Donau-Auen unterstützt. Im Nationalpark Donau-Auen finden sich die letzten wild lebenden Europäischen Sumpfschildkröten Österreichs. Die Stadt Wien hat im Frühjahr 2007 im Zuge einer Kampagne die Patenschaft für das erste Schildkrötengelege übernommen.

Stadt Wien auch beim Einkauf Bio

Die Stadt Wien ist nicht nur Produzentin, sondern auch Einkäuferin von Biolebensmittel - durch geschickte Einkaufspolitik wurde der Bio-Anteils in städtischen Einrichtungen ohne Mehrkosten stetig erhöht: So liegt der Bio-Anteil in Kindertagesheimen bei über 50 %, in 92 Wiener Schulen steht Bio auf dem Speiseplan. In Pensionistenwohnhäusern liegt der Bioanteil bei 20 %, Spitälern beläuft sich der Anteil der eingesetzten Bioprodukte auf 30 %, bei Backwaren und Milchprodukten - ausgenommen Käse - sogar zu 100 %. In den Wiener Kindergärten gibt es 50 % Bio-Essensanteil bei täglich rund 26.000 Portionen Gabelfrühstück, rund 30.000 Mittagsmenüs und 30.000 Portionen Jause. (Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Mediensprecherin StR. Mag. Ulli Sima
Tel.: 4000/81 353
E-Mail: vor@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018