OEKONSULT Umfrage "BIG BROTHER". Wer hat Angst vor Video- Überwachungen, Handydatenspeicherung, Biometrie...?

Wien (OTS) - Nicht nur Österreich wird (fast) flächendeckend und engmaschig überwacht. Jede Bankomatabhebung, jedes Handy-Telefonat, jede U-Bahnfahrt wird registriert. Wie die Bundesbürger mit dieser Alltag gewordenen Orwell'schen Vision umgehen, weiss OEKONSULT.

Die Angst der Österreicher/innen vorm 'Grossen Bruder' hält sich in Grenzen, so die repräsentativen 1.237 Befragten der bundesweiten Face-to-Face Umfrage von OEKONSULT zum Thema 'Big Brother". In manchen Bereichen wie bei den ÖBB oder den Städtischen Linien wird sogar der Ruf nach mehr und intensiverer videogestützter Sicherheit laut.

Gleichzeitig wird die wichtige Rolle kritischer Datenschützer als wachsames Korrektiv gegen ausufernde staatlich angeordnete Datensammelwut ausdrücklich begrüßt. Was mit all den gespeicherten Daten geschieht und wer darüber verfügen darf, wissen dabei nur die wenigsten.

Gesamtergebnisse mit allen Zahlen, Daten, Grafiken und Kurztexten. (.pdf / 1.4MB), verfügbar am OEKONSULT Web Portal unter:
http://www.oekonsult.net/oekonsultportal

Rückfragen & Kontakt:

OEKONSULT
communication & consulting gmbh
Weilburgstrasse 20/1/22 - A-2500 Baden/Vienna KRISTIN ALLWINGER,
mobil +43 676 6206577 JOSHI M.A. SCHILLHAB,mobil +43 676 7371707
www.oekonsult.at / oekonsult@oekonsult.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002