Missethon: Kalinas Frust verständlich

Wien, 2. September 2007 (ÖVP-PK) „Natürlich ist es für Kalina frustrierend, dass Bundeskanzler Alfred Gusenbauer voll inhaltlich den Kurs von Vizekanzler Wilhelm Molterer und der ÖVP unterstützt, anstatt Kalinas Wahlversprechen einzulösen“, sagt ÖVP-Generalsekretär Hannes Missethon. Diesen Frust soll der SPÖ-Geschäftsführer aber nicht unentwegt „am Koalitionspartner auslassen. Denn ich zitiere: ‚Bewertungen politischer Mitbewerber haben nicht das Ziel, die Wahrheit zu sagen, sondern sich selbst besser und den anderen schlechter darzustellen. Das ist nicht mein Stil’, so gestern Gusenbauer wörtlich. Und dem ist nichts hinzuzufügen.“ ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002