ÖAMTC: Erfolgreiche Suchaktion nach verunglücktem Pkw-Lenker

Club rät zu Satalarm-Gerät mit Crash-Sensor

Wien (OTS) - Nochmals gut ausgegangen ist in der Nacht auf Samstag eine Such-Aktion nach einem verunglückten Pkw-Lenker im Bezirk Kirchdorf an der Krems in Oberösterreich, berichtet die APA. Vielfach werden Unfallopfer aber erst nach Stunden oder mit großer Verspätung gefunden.

Nach Informationen des ÖAMTC sterben jährlich etwa 2000 Menschen auf Europas Straßen nur deshalb, weil nicht rechtzeitig Hilfe gerufen wurde. Bei einem sofortigen automatisierten Notruf würde sich diese Zahl nach Studien der EU zufolge um bis zu 10 Prozent verringern.

Erforderlich ist allerdings ein Crash-Sensor, wie er derzeit in Satalarm-Geräten verwendet wird: Er überwacht während der Fahrt das Fahrzeug und meldet einen Unfall in Sekundenbruchteilen an die ÖAMTC-Einsatzzentrale, die sich um sofortige Hilfe kümmert. Europaweit steht die Einsatzzentrale des Clubs Auto- und Motorradfahrern so bei Unfällen, Pannen und Fahrzeugdiebstählen bei.

(Schluss)
Gerhard Koch
1.9.07

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0016