VP-Stiftner: SPÖ Wien muss endlich die Verantwortung für Klimaschutzmaßnahmen übernehmen

Die Familie Sima/Oxonitsch soll weniger loben und dafür mehr arbeiten

Wien (OTS) - Mit Unverständnis reagiert der Umweltsprecher der ÖVP Wien, LAbg. Roman Stiftner, auf die heutige neuerliche Lobhudelei der SPÖ Wien bezüglich ihrer nicht vorhandenen Klimapolitik.
"Die SPÖ vergisst die Tatsache, dass sie in Wien mit absoluter Mehrheit regiert und damit die Instrumente in der Hand hält um etwas zu verändern. Sie betreibt aber in Wahrheit nur Bewusstseinsbildung durch Veranstaltungen, stiehlt sich somit aus der Verantwortung und wälzt damit das Problem auf die Bevölkerung ab. Tatsache ist, dass Wien in diesem Bereich weiter säumig ist und die Klimaschutzziele mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht erreichen wird", so Stiftner. "KLIP I gibt es erst in einigen wenigen Wiener Bezirken und auch dort werden Veranstaltungen und Workshops abgehalten und viel geduldiges Papier gefüllt, aber nachhaltige Änderungen, auch auf kleiner Ebene, sind leider nicht in Sicht. Die SPÖ handelt offenbar nach dem Motto:
`Wenn ich nicht mehr weiter weiß, bilde ich einen Arbeitskreis´ , aber das ist leider zu wenig", fährt der VP-Wien Umweltsprecher fort. Dabei gäbe es laut Stiftner einige Maßnahmen, die man sofort umsetzen sollte. Dazu zählen etwa eine effizientere Förderung des Einsatzes von Solartechnik und emmissionsarmer PKW, eine Förderung für die Anschaffung von Hybridautos und eine, die die Nachrüstung mit Dieselpartikelfiltern beschleunigt.
"Solarenergie und ökologische Verkehrsinnovationen sind die Themen der Zukunft. Auch auf Bezirksebene kann hier sehr viel erreicht werden, aber sicher nicht durch Workshops unter dem Titel KLIP II, sondern nur wenn sich alle Verantwortlichen wirklich des Problems bewusst sind und auch bereit zeigen Handlungen zu setzen.Tue Gutes und rede darüber - aber zuerst muss gehandelt werden, das gilt auch für Oxonitsch und Sima", schließt Stiftner.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
Mobil: 0676/57 11 360
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001