"profil"-Umfrage: SPÖ verliert, ÖVP bleibt konstant

ÖVP 36 %, SPÖ 33%, Grüne 14 %, FPÖ 13 %, BZÖ 3 % - Gusenbauer in der Kanzlerfrage vor Molterer

Wien (OTS) - Laut einer Umfrage, die das Nachrichtenmagazin
"profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe veröffentlicht, bleibt die ÖVP im Rennen um Platz eins in der Wählergunst weiter konstant voran: Würden am Sonntag Nationalratswahlen stattfinden, erhielte die Volkspartei laut der vom Meinungsforschungsinstitut OGM im Auftrag von "profil" durchgeführten Umfrage wiederum 36 % der Stimmen. Die SPÖ hingegen verlor 1 Prozentpunkt gegenüber der letzten Erhebung im August: 33 % würden nun für sie votieren. Die Grünen halten wie auch vor vier Wochen bei 14 % der Stimmen. Konstant auch die FPÖ: Für sie würden wiederum 13 % der Wähler stimmen. Das BZÖ legte einen Prozentpunkt zu und steht nun bei 3 %.

In der Kanzlerfrage konnte Alfred Gusenbauer leicht zulegen: 20 % der Österreicher würden bei der Möglichkeit, den Kanzler direkt zu wählen, für den SPÖ-Vorsitzenden votieren (zuletzt 19 %). Auf Vizekanzler Molterer entfielen wiederum auf 16 % der Wählerstimmen. Grünen-Chef Alexander Van der Bellen würden nun 12 % wählen (zuletzt 11 %), den FPÖ-Obmann Heinz-Christin Strache sähen 5 % gerne am Kanzlersessel (zuletzt 6 %). Für BZÖ-Obmann Peter Westenthaler würde nun 1 % der Österreicher votieren - zuletzt waren es 0 % gewesen.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002