BM Hahn: Missverständnisse ausräumen

Wien (OTS) - "Es gibt auch in unserem Geschäft manchmal Missverständnisse, obwohl man mitsammen gesprochen hat", zeigt sich Wissenschaftsminister Hahn verständnisvoll.
"Ich bin überzeugt, dass ich diese bei Claudia Schmied ausräumen kann und wir gemeinsam an der Umsetzung der Studienchecker arbeiten werden. Es gab nie und ich hoffe, es gibt auch in Zukunft für uns nur ein Ziel: die Studienberatung auf professionelle Beine zu stellen. Das klare Ziel muss sein, dass Maturantinnen und Maturanten spätestens zum Zeitpunkt der Matura, noch besser am Anfang der achten Klasse, schon wissen was sie am Ende der Achten machen werden."

"Die Planung und Abwicklung passiert dann in Kooperation mit den Schulen und den Bildungsberatern", ergänzt Hahn.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1010 Wien
Presse: Mag. Martha BRINEK, Tel.: +43/1/53120-9006

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001